Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet SRH Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Studium Master Neurorehabilitation
Neue Aufgabenfelder in der neurologischen Rehabilitation

Berufsbegleitend

Neurorehabilitation
Master of Science

Neurorehabilitation, M. Sc.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Annett Lockschen

Die Häufigkeit neurologischer Erkrankungen nimmt seit Jahren zu. Die daraus resultierenden Alltagseinschränkungen können durch eine gezielte neurologische Rehabilitation vermieden und Funktionen wiederhergestellt und somit die Lebensqualität verbessert werden. Hier knüpft der Master Neurorehabilitation an.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Annett Lockschen

Alle Fakten auf einen Blick

Abschluss Master of Science (M. Sc.)
Credit Points

120 ECTS

Regelstudiendauer

3 Jahre / 6 Semester

Studienbeginn

Jährlich zum Sommersemester (1. April)

Studienmodell Berufsbegleitend
Zugangsvoraussetzungen
  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitswesen mit staatlicher Anerkennung des Berufsabschlusses
  • Erster akademischer Grad (Bachelor, Diplom oder Magister)
Sprachen Deutsch
Praxissemester

Während des 6-monatigen Praxissemesters in Kooperation mit internationalen Unternehmen und Forschungseinrichtungen haben Sie Gelegenheit, Ihre erlernten Kenntnisse konkret auf praktische Fragestellungen und Projekte anzuwenden und die nationale wie auch internationale Neurorehabilitation kennen zu lernen.

Studienmodell

Die Präsenzlehrveranstaltungen finden in den ersten vier Semestern drei Mal pro Semester statt - jeweils zwei Blockwochen von Montag bis Samstag und ein Blockwochenende von Freitag bis Sonntag.

5. Semester umfasst das Praxissemester und im
6. Semester fertigen Sie Ihre Masterarbeit an.

Bei bestimmten Voraussetzungen besteht die Möglichkeit, die Regelstudiendauer zu verkürzen (Anerkennung äquivalenter Studienleistungen). Sprechen Sie uns an.

Der wachsende Bedarf an neurologischer Rehabilitation verlangt zunehmend nach wissenschaftlich sehr gut qualifizierten Mitarbeitern, die eine qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten in der neurologischen Rehabilitation gewährleisten. Dies bildet die Grundlage des in Deutschland in der Form einmaligen Masterstudiengangs Neurorehabilitation.

Zukunftsorientiert studieren

Neurologische Erkrankungen, die zu einer bleibenden Behinderung führen können, nehmen seit Jahren zu. Dadurch wächst der Bedarf an neurologischer Rehabilitation. Nach der Gesetzgebung gilt es, diese Behinderungen zu vermeiden und dafür allen Menschen „Rehabilitation vor der Rente und Pflegebedürftigkeit“ zukommen zu lassen. Diese Entwicklung verlangt nach wissenschaftlich hochqualifizierten Fachkräften, die eine umfassende Versorgung dieser Patienten gewährleisten. Allerdings fehlen im Bereich der neurologischen Rehabilitation Ärzte, sodass es neuer und innovativer Personalkonzepte bedarf. Dies bildet die Grundlange des Masterstudiengangs Neurorehabilitation.

Wissenschaftlich arbeiten

Dabei wird es in Zukunft notwendig sein, auf wissenschaftlicher Basis die Effektivität von Rehabilitationsmaßnahmen im Bereich von neurologischen Erkrankungen zu ermitteln, um vorhandene Ressourcen optimal auszunutzen. Auch führende Fachverbände wie die Deutsche Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Neurorehabilitation e. V. betonen schon lange den steigenden Personalbedarf zur Begleitung wissenschaftlicher Studien.

Der Masterstudiengang Neurorehabilitation richtet sich daher in erster Linie an Therapeuten mit erstem akademischen Grad, die sich auf wissenschaftlicher und/oder Leitungs- und Managementebene im Bereich Neurorehabilitation weiterentwickeln möchten.


Ihr Studiengang - in Module aufgeteilt

Grundlagenkompetenz
Erweiterte Grundlagen
Konzepte und Aufgaben der Neurorehabilitation in Deutschland
Evidenzbasierte Neurorehabilitation
Rehabilitationsmanagement
Projektwerkstatt
Fachkompetenz
Erweiterte Fach- und Managementkompetenzen
Praktika
Motorische Rehabilitation
Sprache und Dysphagie
Kognition, Lernen, Plastizität
Wissenschaft
Erweiterte Wissenschaftliche Kompetenzen
Erweiterte Neurophysiologie und Funktionsdiagnostik
Klinische Epidemiologie, Statistik, Literaturrecherche
Journalclub
Vorbereitungsseminar Masterthese
Masterarbeit
Masterkolloquium

 

 

 

Mit dem Abschluss des Masterstudiengangs Neurorehabilitation stehen Ihnen vielerlei Karrieremöglichkeiten offen.

Neurologische Rehabilitation hilft, Teilhabe-Einschränkungen zu vermeiden, Funktionen wiederherzustellen und die Lebensqualität zu verbessern. Die aktuelle Bedeutung der neurologischen Rehabilitation lässt sich sehr gut am Beispiel der prognostizierten demografischen Entwicklung und der damit verbundenen zunehmenden Zahl an chronisch Kranken und Pflegebedürftigen verdeutlichen.

Sehr gut qualifizierte Mitarbeiter sind deshalb besonders wichtig - zum einen für die Versorgung der Patienten, zum anderen um den steigenden wissenschaftlichen Bedarf der neurologischen Rehabilitation zu bedienen. Diese Entwicklung verlangt neue kreative Konzepte, wie sie andere Länder (z.B. USA) bereits deutlich vorleben. Es braucht fachlich hoch qualifiziertes Personal, um dem dargestellten Bedarf im Bereich der neurologischen Rehabilitation in den nächsten Jahren gerecht zu werden.

Durch das Studium werden Sie auf Augenhöhe mit anderen akademischen Berufsgruppen im Gesundheitswesen arbeiten. Sie erhöhen Ihre Karrierechancen, da Sie den akademischen Grad des Masters erwerben, welcher Ihnen zahlreiche weitere Optionen für sich entwickelnde Handlungsfelder ermöglicht.

Sie haben nach dem Masterstudiengang unter anderem folgende Entwicklungsmöglichkeiten:

  • Leitungsaufgaben in Krankenhäusern, Therapie- und Rehabilitationszentren sowie in Rehabilitationskliniken
  • Team-/Projektleitung in ambulanten Praxen sowie Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen
  • Wissenschaft und Forschung in Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen, Krankenhäusern, Therapie- und Rehabilitationszentren sowie in Rehabilitationskliniken
  • Lehre an Hochschulen, Fachhochschule und Schulen Promotion

Einfach, bequem und schnell. Bewerben Sie sich jetzt online.

Ihre Bewerbung erreicht uns am schnellsten, wenn Sie sich online bewerben. Nutzen Sie daher die einfache und bequeme Möglichkeit der Online-Bewerbung. Zu Ihrer Sicherheit werden Ihre Daten und Informationen selbstverständlich verschlüsselt über unseren Sicherheitsserver übertragen.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Bewerbung, die folgende Unterlagen beinhalten sollte:

  • Einen tabellarischen Lebenslauf
  • Nachweis des 1. Akademischen Abschlusses (Bachelor, Diplom, Magister)
  • Nachweis Ihres Berufsabschlusses und Ihrer Berufstätigkeit
  • Zwei aktuelle Passfotos
  • Eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite), bei ausländischen Studierenden die National Identity Card

Im Auswahlverfahren berücksichtigen wir die Kriterien: schulische Leistungen, praktische Erfahrungen und bisheriger beruflicher Werdegang, Fort- und Weiterbildung und das persönliche Aufnahmegespräch gleichermaßen.

Für den Online-Bewerbungsprozess müssen Sie sich einmalig registrieren. Dann haben Sie die Möglichkeit, auch später noch Informationen und Dateien zu ergänzen, bevor Sie uns Ihre Unterlagen schicken. Für Dateien, die Sie hochladen möchten, können Sie folgende Formate verwenden: PDF, DOC, RTF, JPG, GIF und TIF.

Die SRH Hochschule für Gesundheit Gera ist eine private Hochschule mit staatlicher Anerkennung, die sich allein durch Studiengebühren finanziert. Die Studiengebühren garantieren Ihnen eine qualitativ hochwertige Ausbildung und sind damit eine Investition in Ihre Zukunft.

Bei uns erhalten Sie ein praxisnahes und zielorientiertes Studium in kleinen Studiengruppen, das Sie exzellent auf den Berufseinstieg vorbereitet. Für den Studiengang Neurorehabilitation (M. A.) beträgt die Studiengebühr 420 EUR pro Monat. Hinzu kommt eine einmalige Immatrikulationsgebühr in Höhe von 200 EUR am Anfang des Studiums. Die Höhe der monatlichen Studiengebühr ist für das gesamte Studium festgelegt. Mit dieser transparenten Kostenaufstellung können Sie sicher sein, dass keine versteckten Zusatzkosten auf Sie warten.

Fördermöglichkeiten

Ein zielorientiertes Studium verlangt neben effizienter Organisation auch eine solide finanzielle Basis, um Miete, Lebenshaltungskosten und Studiengebühren zahlen zu können. Es existieren verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, deren wichtigste Einzelheiten wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

BAFöG

Die SRH Hochschule für Gesundheit Gera ist staatlich anerkannt. Nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG) besteht für Sie daher generell ein Anspruch auf Förderung durch BAFöG. Wichtige Informationen zum Antragsverfahren finden Sie beim Studentenwerk Thüringen.

Das für die SRH Hochschule für Gesundheit Gera zuständige Amt für Ausbildungsförderung ist das: Studentenwerk Jena: +49 3641 930560

Bildungskredite

Der Bildungskredit stellt eine weitere Möglichkeit der Studienfinanzierung dar. Der für Sie wesentliche Vorteil des Bildungskredits ist, dass dieser zinsgünstig und individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst, vergeben wird. Darüber hinaus muss dieser erst nach Beendigung des Studiums zurückgezahlt werden. Verschiedene Banken bieten diese Finanzierungsform an.

Im Bereich der Bildungskredite kooperiert der SRH-Hochschulverbund mit der DKB-Deutsche Kreditbank AG. Erfahren Sie mehr über Details und Ansprechpartner des DKB-Bildungskredits.

Neben der Deutschen Kreditbank AG bietet auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Förderbank Studenten der SRH Hochschule für Gesundheit einen Bildungskredit an. Informieren Sie sich auch hier unter: KfW-Förderbank.

Stipendien

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat eine Übersicht aller Stiftungen und Förderwerke zusammengestellt. In diesem Stiftungsindex finden Sie alle Stiftungen und Förderungswerke mit fachlichen und geographischen Suchoptionen.

Darüber hinaus finden Sie hier eine Übersicht der wichtigsten Stiftungen:

  • Konrad Adenauer Stiftung
  • Friedrich Ebert Stiftung
  • Friedrich Naumann Stiftung
  • Heinrich Böll Stiftung
  • Cusanus Werk
  • Evangelisches Studienwerk
  • Studienstiftung des deutschen Volkes

Gera

Das Team des Masterstudiengangs Neurorehabilitation kommt aus der Praxis. Alle sind Experten auf Ihrem Gebiet, lehren anwendungsorientiert und können Tipps aus erster Hand geben.

Jan Mehrholz

Prof. Jan Mehrholz, Studiengangsleiter

Bernhard Elsner

Prof. Bernhard Elsner, Professor

Eric Wieduwild

Eric Wieduwild (M. Sc.), Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Auf Augenhöhe mit anderen akademischen Berufsgruppen im Gesundheitswesen arbeiten

Der wachsende Bedarf an neurologischer Rehabilitation verlangt zunehmend nach wissenschaftlich sehr gut qualifizierten Mitarbeitern, die eine qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten in der neurologischen Rehabilitation gewährleisten. Dies bildet die Grundlage des in Deutschland in der Form einmaligen Masterstudiengangs Neurorehabilitation.

Praxisnah | Interessant | Vielfältig

Profitieren Sie von unserer Expertise, erstklassigen Studienbedingungen und der Vermittlung von umfangreichem wissenschaftlichem Know-How. Ein Studium an unserer Hochschule bereitet Sie optimal auf Ihren Karriereeinstieg vor.

Im U-Multiranking 2015 bestätigen Studierende der Hochschule, stellvertretend am Studiengang Gesundheitspsychologie, exzellente Lehrbedingungen im nationalen und internationalen Vergleich.

Im Vergleich zu anderen Hochschulen:

  • Hoher Praxisbezug
  • Ausgezeichnete Qualität der Lehre und Module
  • Klare Organisation der Studienprogramme
  • Einhaltung der Regelstudienzeit
  • Sehr guter Kontakt mit Lehrenden
  • Modern ausgestattete Räume
  • Hohe Qualifikation der wiss. Mitarbeiter
  • Ausgeprägte Forschungsorientierung in der Lehre
  • Möglichkeiten zum Auslandsstudium
  • Ausgezeichnetes IT-Angebot 

Unsere Studierenden sind sich einig:

  • Außerordentliches Engagement der Lehrenden
  • Hohe Transparenz der Zugangsvoraussetzungen
  • Informelle, ungezwungene Unterstützung und Coaching durch Lehrende
  • Sehr gutes IT-Angebot und technische Ausstattung in den Seminarräumen
  • Erstklassige Vorbereitung auf die Berufspraxis
  • Ständiger Praxisbezug im Studium
  • Stetige Forschungsorientierung

Eindrücke aus dem Studiengang

Neurorehabilitation studieren

Neurorehabilitation studieren

Forschungsprojekte des Masterstudiengangs Neurorehabilitation

MIRROW - Spiegeltherapie 

Zum Projekt

EGAIT – Therapie nach Schlaganfall

Zum Projekt
Forschungsprojekte Neurorehabilitation

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Studienberaterin

Annett Lockschen

Hochschulverwaltung

Leitung Hochschulverwaltung
Studienberatung
Telefon +49 365 773407-52
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben

Studiengangsleiter

Jan Mehrholz

Prof. Dr. habil. Jan Mehrholz

Studiengangsleiter

Neurorehabilitation M. Sc.,
Professor für Physiotherapie,
Forschungsbeauftragter
Campus Gera
Telefon + 49 365 773407-20 E-Mail schreiben

... oder direkt anfordern.

Benötigen Sie mehr Material über diesen Studiengang?

Informationsmaterial anfordern