Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Studium Master Arbeits- und Organisationspsychologie, M. Sc.

Auch ohne Psychologie-Bachelor Vollzeit in Blockform

Arbeits- und Organisationspsychologie, M. Sc.
Master of Science

Arbeits- und Organisationspsychologie mit Schwerpunkt Sicherheit und Gesundheit in der Arbeitswelt - Ohne zusätzliche Auflagen akkreditiert!

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Annett Lockschen

Die Relevanz psychischer Aspekte in Unternehmen wird durch die Veränderungen in der Arbeitswelt und neue gesetzliche Anforderungen immer größer. Deutschlandweit erstmalig erlernen daher unsere Studierenden neben arbeits- und organisationspsychologischen Inhalten und Methoden auch spezifische Kenntnisse zu psychologischen Inhalten und Aufgaben des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Für die inhaltliche und gesetzliche Zulassung unsere Studierenden haben wir weitere für die spätere Tätigkeit nützliche Abschlüsse in das Studium bereits integriert – ohne zusätzliche Kosten! 

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Annett Lockschen

  • Übersicht
Alle Fakten auf einen Blick
Übersicht
Abschluss Master of Science (M. Sc.)
Credit Points

120 ECTS

Regelstudiendauer

2 Jahre / 4 Semester, das Studium findet im Rahmen von 2 Jahren an 24 Blockveranstaltungen (Do. bis So.) statt.

Studienbeginn

Jährlich zum Sommer- und Wintersemester.

Studienmodell Vollzeit
Zugangsvoraussetzungen
  • Bachelorabsolventen der Psychologie (B.Sc.) oder anderer Bachelorabschluss (180 ECTS) bspw. aus den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Erziehungswissenschaft, Sportwissenschaft, Medizin, Pädagogik oder Ingenieurwissenschaften
  • Masterabsolventen oder vergleichbar (Anerkennungen und verkürztes Studium möglich)

Studierende, die bereits die Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit gemäß § 7 des Arbeitssicherheitsgesetzes sowie § 4 der DGUV Vorschrift 2 erfolgreich abgeschlossen haben, können sich diese Leistungen im Studium anerkennen lassen.

Sprachen Deutsch
Studiengebühr

580 € monatlich + einmalig 200 € Immatrikulationsgebühr

Für Absolventen eines Studienganges an einer SRH Hochschule, sowie für SRH Mitarbeiter und deren Angehörige reduzieren sich die Studiengebühren um 10%.

Details zum Studienmodell

Der Masterstudiengang wird Vollzeit in Blockform angeboten. Die Präsenzzeit an unserer Hochschule umfasst insgesamt 24 Blockwochenenden (jeweils Donnerstag bis Sonntag). Neben Bachelorabsolventen der Psychologie werden damit auch Personen angesprochen, die bereits in den Bereichen der Arbeitssicherheit oder der betrieblichen Gesundheit tätig waren/sind und mit diesem Studium den Zugang zu den psychologischen Aufgabenfeldern, inhaltlich und gesetzlich, erwerben möchten.

Auslandssemester

Sie können mit Erasmus+ nach Abschluss des ersten Studienjahres an einer europäischen Hochschule in einem anderen Teilnehmerland studieren, um dort Ihre sozialen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern und Ihre Berufsaussichten zu optimieren. Sie lernen dabei das akademische System einer ausländischen Hochschule ebenso kennen wie deren Lehr- und Lernmethoden. Die im Rahmen eines Auslandssemesters erbrachten akademischen Studienleistungen können entsprechend anerkannt werden.

Inhalte, Ziele und Ablauf des Studiums

Als deutschlandweit erste Hochschule haben wir einen Studiengang entwickelt, der Arbeits- und Organisationspsychologen ausbildet und sie befähigt in den Bereichen der Arbeitssicherheit und der betrieblichen Gesundheit verschiedene psychologische Tätigkeiten in Unternehmen, inhaltlich und gesetzlich, umzusetzen.

Der M.Sc. Arbeits- und Organisationspsychologie mit Schwerpunkt Sicherheit und Gesundheit in der Arbeitswelt befindet sich an der Kreuzung verschiedener Fachgebiete. Daher schließt das Studium neben der Vermittlung arbeits- und organisationspsychologischer Inhalte und Methoden auch spezi-fische Kenntnisse zu Inhalten und Aufgaben im Bereich der betrieblichen Sicherheit und Gesundheit mit ein. Dazu gehören sowohl die Fachkunde der Fachkraft für Arbeitssicherheit als auch ein Einblick in die Arbeit der Fachärzte für Arbeitsmedizin. Ebenso zählen dazu Kenntnisse des betrieblichen Gesundheitsmanagements und der betrieblichen Gesundheitsförderung in Unternehmen, der Organisationsentwicklung, des Changemanagements und der Arbeitsgestaltung. Und nicht zuletzt geht es um eine Vermittlung der verschiedenen verhältnis- und verhaltensbezogenen psychologischen Arbeitsfelder im Bereich der Arbeitssicherheit und der betrieblichen Gesundheit.

Wissensvorsprung durch Zusatzqualifikationen noch während Ihres Studiums

Die Studierenden profitieren von der Möglichkeit, schon während ihres Masterstudiums weitere Abschlüsse zu erwerben, deren Inhalte bereits in das Studium integriert sind (ohne zusätzliche Kosten). Dies umschließt die Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit (Stufe I, II und III) gemäß Arbeitssicherheitsgesetz sowie DGUV Vorschrift 2, den Stressmanagementtrainerschein und die Ausbildung zum psychologischen Ersthelfer. Weitere für die praktische Arbeit relevante Grundfertigkeiten werden in den Bereichen Präsentation, Moderation, Mediation und Konfliktmanagement, Projektmanagement, Beratung und Coaching vermittelt.

Praxisnah | Zukunftsorientiert | Umfassend

Neben den theoretischen Studieninhalten zeichnet sich der Studiengang durch seinen hohen Praxisbezug in Forschung und Lehre aus, der sich neben der Masterarbeit auch im Rahmen von zwei eigenverantwortlich konzipierten und umgesetzten berufsfeldbezogenen Projekten in je einem der sicherheits- und gesundheitsbezogenen Handlungsfelder der zukünftigen Arbeits- und Organisationspsychologen wiederfindet.

Grundlagen
Arbeits- und Organisationspsychologie
Einführung und Grundlagen der Arbeits- und Organisationspsychologie
Organisationspsychologie
Personalpsychologie
Methoden
Methoden und Diagnostik
Empirische Forschungsmethoden und Analyse-, Interventions- und Evaluationsmethoden
Quantitative Analyseverfahren
Qualitative Analyseverfahren
Psychologische Diagnostik und Gutachtenerstellung
Vertiefung 
Vertiefung Psychologie der Sicherheit und Gesundheit in der Arbeitswelt
Psychologie der Arbeit, Arbeitssicherheit und betrieblichen Gesundheit
Sicherheitsbezogene Handlungsfelder für Arbeits- und Organisationspsychologen
Gesundheitsbezogene Handlungsfelder für Arbeits- und Organisationspsychologen
Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit (Stufen I, II, III)
Elemente der arbeitsmedizinischen Betreuung in Unternehmen
Abschlussarbeiten
Praxisintegrierte Masterarbeit
Berufsfeldbezogene Projekte
Masterarbeit (inkl. Kolloquium)

Modulübersicht zum Download

Karriere, Perspektiven

Mit dem Abschluss des Masterstudiengangs Arbeits- und Organisationspsychologie (M. Sc.) mit dem Schwerpunkt Sicherheit und Gesundheit in der Arbeitswelt stehen Ihnen vielerlei Karrieremöglichkeiten offen.

Die von uns ausgebildeten Arbeits- und Organisationspsychologen werden in der Lage sein im Arbeits- und Gesundheitsschutz die verschiedenen Arbeitsfelder der Grundbetreuung und der betriebsspezifischen Betreuung gemäß DGUV V2 mit Fokus auf die psychischen Aspekte auszuführen. Damit ergänzen sie die Arbeit der Fachkräfte für Arbeitssicherheit und der Fachärzte für Arbeitsmedizin um den psychologischen Anteil – die psychische Gesundheit der Mitarbeiter.

Im Bereich der betrieblichen Gesundheit sollen sie aktiv das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) oder die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) mitgestalten können und ebenso als Ansprechpartner für psychologische Fragestellungen im Unternehmen zur Verfügung stehen.

Durch die Vermittlung der grundständigen methodischen Kompetenzen und Inhalte gemäß den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) zur Ausgestaltung von Master of Science Studiengängen im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie sind natürlich auch weitere Arbeitsfelder im Bereich der Personal- und Organisationspsychologie möglich.

Bewerbung

Einfach, bequem und schnell. Bewerben Sie sich online.

Ihre Bewerbung erreicht uns am schnellsten, wenn Sie sich online bewerben. Nutzen Sie daher die einfache und bequeme Möglichkeit der Online-Bewerbung. Zu Ihrer Sicherheit werden Ihre Daten und Informationen selbstverständlich verschlüsselt über unseren Sicherheitsserver übertragen.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Bewerbung, die folgende Unterlagen beinhalten sollte:

  • Einen tabellarischen Lebenslauf mit aktuellem Passfoto
  • Eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite), bei ausländischen Studierenden die National Identity Card
  • Den vollständig ausgefüllten Zulassungsantrag (nur bei postalischer Bewerbung)
  • Eine Kopie Ihres ersten Studienabschlusses

Im Auswahlverfahren berücksichtigen wir die Kriterien: schulische Leistungen, praktische Erfahrungen und bisheriger beruflicher Werdegang, Fort- und Weiterbildung und das persönliche Aufnahmegespräch gleichermaßen.

Für den Online-Bewerbungsprozess müssen Sie sich einmalig registrieren. Dann haben Sie die Möglichkeit, auch später noch Informationen und Dateien zu ergänzen, bevor Sie uns Ihre Unterlagen schicken. Für Dateien, die Sie hochladen möchten, können Sie folgende Formate verwenden: PDF, DOC, RTF, JPG, GIF und TIF.

Studiengebühren und Finanzierungsmöglichkeiten

Die SRH Hochschule für Gesundheit bietet und erwartet einen hohen Leistungsstandard in Studium, Lehre und Forschung. Wir integrieren Theorie und Praxis in alle Studiengänge. Dabei legen wir besonderen Wert auf die aktive Mitgestaltung durch Studierende. Ein Studium an unserer Hochschule hat viele Vorteile, wie zum Beispiel kleine Studiengruppen und enger Kontakt zu Professoren, aktives Lehren und Lernen, kurze Wege, praxisnahe Vorlesungen, flexibles Studium sowie ein breites Netzwerk als Gesundheitshochschule im Gesundheits- und Bildungskonzern SRH.

Unsere Hochschule erhält keinerlei staatliche Mittel oder Zuschüsse durch das Land oder den Bund und finanziert sich daher allein aus Studiengebühren. Die o.g. Studiengebühren werden für das gesamte Studium in Regelstudienzeit kalkuliert und mit monatlichen Gebühren abgerechnet. Bis auf die ggf. anfallende Einstufungs-, Eignungs- oder Äquivalenzprüfung werden keine gesonderten Prüfungskosten o.ä., auch nicht für Wiederholungsprüfungen, erhoben. Bei einer Verlängerung des Studiums über die Regelstudienzeit hinaus werden weiterhin Gebühren erhoben, da das Angebot der Hochschule weiter genutzt wird. Steht nur noch die Abschlussarbeit des Studiengangs aus, werden die Gebühren um 50% reduziert.

Mit den Studiengebühren finanziert die Hochschule alle notwendigen Kosten, die für den ordnungsgemäßen Betrieb einer Hochschule im Rahmen von Lehre, Forschung, Service und Verwaltung anfallen, dazu gehören insbesondere Personal- und Sachkosten. Personalkosten beinhalten Gehälter für Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiter und Verwaltungsmitarbeiter sowie Honorare für externe Lehrbeauftragte. Sachkosten umfassen zum Beispiel Kosten für Lehr- und Lernmaterialien (z. B. Bibliothek, Laptops, Software, Datenbanken), Kosten für Infrastruktur (z. B. Miete, Strom, Wasser, Reinigung) sowie Kosten für die externe Qualitätssicherung im Rahmen von Akkreditierungsverfahren. Je nach Standort sind diese Kosten unterschiedlich verteilt – insgesamt ergeben sich rund 86 Prozent der Kosten aus Personalkosten.

Fördermöglichkeiten

Ein zielorientiertes Studium verlangt neben effizienter Organisation auch eine solide finanzielle Basis, um Miete, Lebenshaltungskosten und Studiengebühren zahlen zu können. Es existieren verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, deren wichtigste Einzelheiten wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

BAFöG

Die SRH Hochschule für Gesundheit Gera ist staatlich anerkannt. Nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG) besteht für Sie daher generell ein Anspruch auf Förderung durch BAFöG. Wichtige Informationen zum Antragsverfahren finden Sie beim Studentenwerk Thüringen.

Das für die SRH Hochschule für Gesundheit Gera zuständige Amt für Ausbildungsförderung ist das: Studentenwerk Jena: +49 3641 930560

Bildungskredite

Der Bildungskredit stellt eine weitere Möglichkeit der Studienfinanzierung dar. Der für Sie wesentliche Vorteil des Bildungskredits ist, dass dieser zinsgünstig und individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst, vergeben wird. Darüber hinaus muss dieser erst nach Beendigung des Studiums zurückgezahlt werden. Verschiedene Banken bieten diese Finanzierungsform an.

Im Bereich der Bildungskredite kooperiert der SRH-Hochschulverbund mit der DKB-Deutsche Kreditbank AG. Erfahren Sie mehr über Details und Ansprechpartner des DKB-Bildungskredits.

Neben der Deutschen Kreditbank AG bietet auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Förderbank Studenten der SRH Hochschule für Gesundheit einen Bildungskredit an. Informieren Sie sich auch hier unter: KfW-Förderbank.

Stipendien

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat eine Übersicht aller Stiftungen und Förderwerke zusammengestellt. In diesem Stiftungsindex finden Sie alle Stiftungen und Förderungswerke mit fachlichen und geographischen Suchoptionen.

Darüber hinaus finden Sie hier eine Übersicht der wichtigsten Stiftungen:

  • Konrad Adenauer Stiftung
  • Friedrich Ebert Stiftung
  • Friedrich Naumann Stiftung
  • Heinrich Böll Stiftung
  • Cusanus Werk
  • Evangelisches Studienwerk
  • Studienstiftung des deutschen Volkes
Studienort

Gera

Stimmen zum Studium

"Für Arbeits- und Organisationspsychologen sind die Bereiche der Arbeitssicherheit und der betrieblichen Gesundheit spannende Einsatzfelder, die zunehmend wichtiger werden. Bisher haben sich die dort tätigen Kollegen das notwendige Fachwissen im Laufe vieler Jahre selbst angeeignet. An der SRH Hochschule für Gesundheit haben wir deutschlandweit erstmalig einen spezifischen Studiengang entwickelt, der Arbeits- und Organisationspsychologen ausbildet, die befähigt werden in den Bereichen der Arbeitssicherheit und der betrieblichen Gesundheit die verschiedenen psychologischen Tätigkeiten in Unternehmen, inhaltlich und gesetzlich, umsetzen zu können. Kommen Sie zu uns, wenn Sie Lust darauf haben in diesem stark anwachsenden Arbeitsmarkt tätig zu werden."

Prof. Dr. Sabine Rehmer, Studiengangsleiterin

Wissensvorsprung durch Zusatzqualifikationen

Die Studierenden profitieren von der Möglichkeit, schon während ihres Masterstudiums weitere Abschlüsse zu erwerben, deren Inhalte bereits in das Studium integriert sind (ohne zusätzliche Kosten). Dies umschließt die Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit (Stufe I, II und III) gemäß Arbeitssicherheitsgesetz sowie DGUV Vorschrift 2, den Stressmanagementtrainerschein und die Ausbildung zum psychologischen Ersthelfer. Weitere für die praktische Arbeit relevante Grundfertigkeiten werden in den Bereichen Präsentation, Moderation, Mediation und Konfliktmanagement, Projektmanagement, Beratung und Coaching vermittelt.

Die Inhalte des Studiums wurden mit Vertretern der folgenden Institutionen abgestimmt:

Unsere Praxispartner:

Eindrücke aus dem Studiengang

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Studienberatung

Annett Lockschen

Leitung Hochschulverwaltung

Controlling
E-Mail: annett.lockschen@srh.de
Telefon +49 365 773407-52
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben

Studiengangsleiterin

Prof. Dr. Sabine Rehmer

Studiengangsleiterin

Arbeits- und Organisationspsychologie, M. Sc., Professorin für Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie
E-Mail: sabine.rehmer@srh.de
Campus Gera
Telefon +49 365 773407-43 E-Mail schreiben

... oder direkt anfordern.

Benötigen Sie mehr Material über diesen Studiengang?

Informationsmaterial anfordern