Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Studium Bachelor Physician Assistant, B. Sc.

praxisintegrierend NC-Frei

Physician Assistant
Bachelor of Science

Physician Assistant, B. Sc.

Infomaterial
anfordern
Zum Studium
anmelden

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Nicole Werbelow

Der Physician Assistant ist ein medizinischer Assistenzberuf, der vor allem in den USA sowie seit etwa 15 Jahren in den Niederlanden verankert ist. Die Etablierung des Berufsbilds des sogenannten Medizinassistenten bzw. Arztassistenten, wird von der Bundesärztekammer und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung gefördert. Er soll Ärzte in enger Zusammenarbeit mit diesen unterstützen und entlasten, womit einer Zersplitterung der Versorgung und fraglichen Auswirkungen auf Patientensicherheit und Versorgungsqualität entgegengewirkt werden soll. Die Idee der einheitlichen Heilkundeausübung des Arztes wird dabei nicht berührt.

Dieser NC-freie Bachelorstudiengang befindet sich in Akkreditierung und soll nach Genehmigung 2020 starten.

Das Studium wird 2020 am Campus Rheinland und am Studienzentrum Heide angeboten. Zusätzlich ist ein Studienstart zum Sommersemester 2021 am Campus Gera als auch zum Wintersemester 2021 /2022 in Baden-Württemberg geplant.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Nicole Werbelow

  • Übersicht
Alle Fakten auf einen Blick
Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.)
Credit Points

180 ECTS

Regelstudiendauer

3 Jahre/6 Semester

Studienbeginn

Jährlich zum Sommer- und Wintersemester (1. April und 1. Oktober)

Studienmodell Vollzeit in Blockform
Zugangsvoraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung bzw. Hochschulzugang für qualifizierte Berufstätige gem. §70 ThürHG
  • Nachweis Sprachniveau deutsch B2 (für internationale Studienbewerber)
  • Nachweis einer abgeschlossenen dreijährigen Berufsausbildung in einem Gesundheitsberuf bzw. mit überwiegender unmittelbarer Patientenversorgung wie zum Beispiel:
    • AltenpflegerIn
    • Anästhesietechnische Assistenz (ATA)
    • Chirurgisch-Technische-Assistenz (CTA)
    • DiätassistentIn
    • ErgotherapeutIn
    • Gesundheits- und KrankenpflegerIn
    • Hebamme/Entbindungspfleger
    • Logopäde/Logopädin
    • medizinische Fachangestellte (MFA)
    • medizinisch-technischer AssistentIn für Funktionsdiagnostik (MTA – F)
    • medizinisch-technischer RadiologieassistentIn (MTA – R)
    • NotfallsanitäterIn
    • Operationstechnische Assistenz (OTA)
    • Pflegefachfrau / Pflegefachmann
    • PhysiotherapeutIn
    • RettungsassistentIn
    • SoldatInnen im Sanitätsdienst
    • Weitere Gesundheits- und Pflegeberufe mit einer mindestens dreijährigen, bundes- oder länderrechtlich geregelten Ausbildung können je nach persönlicher Eignung nach Einzelfallprüfung zugelassen werden (z. B. pharmazeutisch-technische AssistentIn, medizinisch-technischer LaboratoriumsassistentIn, Podologe/Podologin, OrthoptistIn). Die Entscheidung darüber trifft die Studiengangsleitung.
  • Praxispartner (bei Eignung: z.B. der bestehende Arbeitgeber)
  • Für Absolventen der Aufstiegsfortbildungen können nach individueller Prüfung weitere Leistungen angerechnet werden, was zur Verkürzung der Studiendauer führt

*ThürHG § 70 (2) Beruflich Qualifizierte ohne Hochschulzugangsberechtigung, die über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen und mindestens drei Jahre hauptberuflich tätig waren, berechtigt zum Studium in einem bestimmten Studiengang auch das Bestehen einer Eingangsprüfung. 

Sprachen Deutsch
Studiengebühren

550 € monatlich + einmalig 200 € Immatrikulationsgebühr

Für Absolventen eines Studienganges an einer SRH Hochschule, sowie für SRH Mitarbeiter und deren Angehörige reduzieren sich die Studiengebühren um 10%.

Bewerbungsfrist

Bewerbungen sind jederzeit über unser Online-Portal möglich. Nach Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen laden wir Sie zu einem persönlichen Gespräch ein, in dem der nächstmögliche Studienbeginn besprochen wird.

Details zum Studienmodell

Das Studium strukturiert sich in:

  • Präsenzphasen am Hochschulcampus oder Studienzentrum
  • Transferzeiten beim Arbeitgeber oder Praxispartnern
  • Selbstlernphasen

Als Studierender arbeiten Sie pro Monat drei Wochen bei Ihrem Arbeitgeber und absolvieren eine einwöchige Präsenzphase an der Hochschule. Als Studierender absolvieren eine einwöchige Präsenzphase pro Monat an der Hochschule. Die restliche Zeit steht für den Praxistransfer bei Ihrem Arbeitgeber oder Ihrem Praxispartner zur Verfügung.

Auslandssemester

Sie können mit Erasmus+ nach Abschluss des ersten Studienjahres an einer europäischen Hochschule in einem anderen Teilnehmerland studieren, um dort Ihre sozialen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern und Ihre Berufsaussichten zu optimieren. Sie lernen dabei das akademische System einer ausländischen Hochschule ebenso kennen wie deren Lehr- und Lernmethoden. Die im Rahmen eines Auslandssemesters erbrachten akademischen Studienleistungen können entsprechend anerkannt werden.

Der Studiengang Physician Assistant orientiert sich schwerpunktmäßig an den gemeinsamen Empfehlungen der Bundesärztekammer und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung aus dem Jahr 2017 „Physician Assistant - Ein neuer Beruf im deutschen Gesundheitswesen“.  

Das Studium strukturiert sich in folgende Bereiche:

  • Wissenschaftliche Grundlagen und Schlüsselkompetenzen (Wissenschaftliches Arbeiten • Schlüsselkompetenzen)
  • Allgemeine medizinische Grundlagen (Naturwissenschaftliche Grundlagen • Anatomie / Physiologie • Pathologie / Pathophysiologie • Pharmakologie / Toxikologie • Mikrobiologie / Hygiene)
  • Fach- und fallspezifische klinische Medizin (Klinische Medizin – Grundlagen, Prinzipien, Verfahren • Anamnese, körperliche und einfache instrumentelle Untersuchung • Innere Medizin • Chirurgie mit Teilgebieten • Orthopädie und Unfallchirurgie • Weitere ausgewählte Fächer der Medizin • Anästhesie • Notfallmedizin, Notfallmanagement • OP-Lehre, Labor, Funktionsdiagnostik • Schmerz- und Palliativmedizin)
  • Strukturen und Prozesse im Gesundheitswesen (Public Health • Rechtliche Aspekte • Medizintechnik / Medizinprodukte • Informationstechnik, Qualitätsmanagement,Dokumentation, Vergütungs- und Gesundheitssystem • Telemedizin)
  • Praktische Ausbildung (Notfallversorgung, Triage, Reanimation • Konservative Patientenversorgung • operative / interventionelle Patientenversorgung • Patientenaufnahme, Anamnese, körperlicheUntersuchung • Dokumentation, Qualitätsmanagement, Abrechnung, Gesprächsführung • Funktionsdiagnostik • Fachärztliche ambulante Versorgung)
  • Spezialisierungen (Vertiefung Notfallversorgung und Intensivmedizin • Vertiefung OP • Vertiefung Fachärztliche ambulante Versorgungund Funktionsdiagnostik • Freies Modul Vertiefung / Spezialisierung)
  • Wissenschaft und Forschung (Quantitative und qualitative Forschung • Bachelorarbeit mit Kolloquium)

Das Studium zeichnet sich durch einen außergewöhnlich hohen Praxisanteil an 3 Lernorten aus. So haben Sie die Möglichkeit, unterschiedliche stationäre wie ambulante Stationen bei unseren Praxispartnern und akademischen Ausbildungszentren zu absolvieren. Im 5. Semester besteht zudem die Möglichkeit, auch ausländische Standorte kennen zu lernen.

AbsolventInnen des Bachelorstudiengangs Physician Assistant stehen viele Karrieremöglichkeiten offen. 

Aufgrund des Fachkräftemangels im Gesundheitsbereich wird die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften wie Physician Assistant (B. Sc.) exponentiell steigen. Der Physician Assistant (B. Sc.)  / Arztassistent / Medizinischer Assistent kann delegierbare patientenbezogene Tätigkeiten übernehmen, z.B. in:

  • der Chirurgie
  • der Inneren Medizin
  • in der Notaufnahme
  • der Anästhesie
  • der Intensivmedizin
  • der Funktionsdiagnostik im allgemeinmedizinischen Bereich
  • weiteren Bereichen der fachärztlichen Medizin.

Auch im ambulanten Sektor wird der Einsatz von Physician Assistants (B. Sc.) wachsen, zum Beispiel in Praxen oder Medizinischen Versorgungszentren in Regionen mit geringerer Versorgungsdichte.

Darüber hinaus bietet Ihnen der Abschluss die Möglichkeit, nach dem Bachelor- noch einen Masterstudiengang zu absolvieren. Mit einem Masterabschluss eröffnen Sie sich die Möglichkeit zur Promotion und zu einer akademischen Laufbahn. An unserer Hochschule könnten Sie mit dem Master „Gesundheits- und Sozialmanagement“ anknüpfen.

Einfach, bequem und schnell. Bewerben Sie sich online.

Ihre Bewerbung erreicht uns am schnellsten, wenn Sie sich online bewerben. Nutzen Sie daher die einfache und bequeme Möglichkeit der Online-Bewerbung. Zu Ihrer Sicherheit werden Ihre Daten und Informationen selbstverständlich verschlüsselt über unseren Sicherheitsserver übertragen.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Bewerbung, die folgende Unterlagen beinhalten sollte:

  • Einen tabellarischen Lebenslauf mit aktuellem Passfoto
  • Eine Kopie der Allgemeinen Hochschulreife, Fachhochschulreife oder einer gleichwertigen Hochschulzugangsberechtigung
  • Eine Kopie des Nachweises einer abgeschlossenen dreijährigen Berufsausbildung in einem Gesundheitsberuf bzw. mit überwiegender unmittelbarer Patientenversorgung
  • Nachweis Sprachniveau deutsch B2 (für internationale Studienbewerber)
  • Eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite), bei ausländischen Studierenden die National Identity Card

Im Auswahlverfahren berücksichtigen wir die Kriterien: schulische Leistungen, praktische Erfahrungen und bisheriger beruflicher Werdegang, Fort- und Weiterbildung und das persönliche Aufnahmegespräch gleichermaßen.

Für den Online-Bewerbungsprozess müssen Sie sich einmalig registrieren. Dann haben Sie die Möglichkeit, auch später noch Informationen und Dateien zu ergänzen, bevor Sie uns Ihre Unterlagen schicken. Für Dateien, die Sie hochladen möchten, können Sie folgende Formate verwenden: PDF, DOC, RTF, JPG, GIF und TIF.

Die SRH Hochschule für Gesundheit bietet und erwartet einen hohen Leistungsstandard in Studium, Lehre und Forschung. Wir integrieren Theorie und Praxis in alle Studiengänge. Dabei legen wir besonderen Wert auf die aktive Mitgestaltung durch Studierende. Ein Studium an unserer Hochschule hat viele Vorteile, wie zum Beispiel kleine Studiengruppen und enger Kontakt zu Professoren, aktives Lehren und Lernen, kurze Wege, praxisnahe Vorlesungen, flexibles Studium sowie ein breites Netzwerk als Gesundheitshochschule im Gesundheits- und Bildungskonzern SRH.

Unsere Hochschule erhält keinerlei staatliche Mittel oder Zuschüsse durch das Land oder den Bund und finanziert sich daher allein aus Studiengebühren. Die o.g. Studiengebühren werden für das gesamte Studium in Regelstudienzeit kalkuliert und mit monatlichen Gebühren abgerechnet. Bis auf die ggf. anfallende Einstufungs-, Eignungs- oder Äquivalenzprüfung werden keine gesonderten Prüfungskosten o.ä., auch nicht für Wiederholungsprüfungen, erhoben. Bei einer Verlängerung des Studiums über die Regelstudienzeit hinaus werden weiterhin Gebühren erhoben, da das Angebot der Hochschule weiter genutzt wird. Steht nur noch die Abschlussarbeit des Studiengangs aus, werden die Gebühren um 50% reduziert.

Mit den Studiengebühren finanziert die Hochschule alle notwendigen Kosten, die für den ordnungsgemäßen Betrieb einer Hochschule im Rahmen von Lehre, Forschung, Service und Verwaltung anfallen, dazu gehören insbesondere Personal- und Sachkosten. Personalkosten beinhalten Gehälter für Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiter und Verwaltungsmitarbeiter sowie Honorare für externe Lehrbeauftragte. Sachkosten umfassen zum Beispiel Kosten für Lehr- und Lernmaterialien (z. B. Bibliothek, Laptops, Software, Datenbanken), Kosten für Infrastruktur (z. B. Miete, Strom, Wasser, Reinigung) sowie Kosten für die externe Qualitätssicherung im Rahmen von Akkreditierungsverfahren. 

Fördermöglichkeiten

Ein zielorientiertes Studium verlangt neben effizienter Organisation auch eine solide finanzielle Basis, um Miete, Lebenshaltungskosten und Studiengebühren zahlen zu können. Es existieren verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, deren wichtigste Einzelheiten wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

BAFöG

Die SRH Hochschule für Gesundheit ist staatlich anerkannt. Nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG) besteht für Sie daher generell ein Anspruch auf Förderung durch BAFöG. Wichtige Informationen zum Antragsverfahren finden Sie beim Studierendenwerk Thüringen.

Das für die SRH Hochschule für Gesundheit zuständige Amt für Ausbildungsförderung ist das Studierendenwerk Thüringen: +49 3641 9400 500

SRH Gera Bildungsfonds

Über die Brain Capital GmbH wird ein neues, innovatives Modell der Studienfinanzierung angeboten: Erst studieren, später bezahlen. Während des Studiums fallen dabei keine oder nur ein Teil der Studiengebühren an. Nach Abschluss des Studiums und nur bei Erreichen eines stabilen Mindesteinkommens, leisten die Geförderten einen einkommensabhängigen Beitrag zurück an den SRH Gera Bildungsfonds. So wird garantiert, dass Sie sich zu 100% auf Ihr Studium konzentrieren können und eine Finanzierung haben, die mit Ihren Zukunftsplänen kompatibel ist.

Bildungskredite

Der Bildungskredit stellt eine weitere Möglichkeit der Studienfinanzierung dar. Der für Sie wesentliche Vorteil des Bildungskredits ist, dass dieser zinsgünstig und individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst, vergeben wird. Darüber hinaus muss dieser erst nach Beendigung des Studiums zurückgezahlt werden. Verschiedene Banken bieten diese Finanzierungsform an.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Förderbank bietet Studierenden der SRH Hochschule für Gesundheit einen Bildungskredit an. Informieren Sie sich auch hier unter: KfW-Förderbank.

Stipendien

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat eine Übersicht aller Stiftungen und Förderwerke zusammengestellt. In diesem Stiftungsindex finden Sie alle Stiftungen und Förderungswerke mit fachlichen und geographischen Suchoptionen.

Darüber hinaus finden Sie hier eine Übersicht der wichtigsten Stiftungen:

In Planung:

  • Studienzentrum der SRH Hochschule für Gesundheit in Kooperation mit dem Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen der Westküstenkliniken in Heide (2020)
  • SRH Hochschule für Gesundheit, Campus Rheinland (2020)
  • SRH Hochschule für Gesundheit, Campus Gera und Baden-Württemberg (2021)

Das Studium läuft weiter, wir haben auf ONLINE umgestellt!

Coronavirus: Maßnahmen an der SRH Hochschule für Gesundheit

Ihre Sicherheit und Gesundheit ist uns selbstverständlich sehr wichtig. Mehr über die aktuellen Entwicklungen an der SRH Hochschule für Gesundheit sowie die Maßnahmen hinsichtlich Großveranstaltungen, Vorlesungen und Ansprechbarkeit finden Sie hier: INFORMATIONEN

Versorgungsqualität verbessern!

Die Delegation folgender Aufgaben an Physician Assistants führt zu einer deutlichen zeitlichen, inhaltlichen und monetären Entlastung und kann somit helfen, Patientensicherheit und Versorgungsqualität zu sichern:

  • Mitwirkung bei der Anamnese und Statuserhebung inkl. eigenständiger Durchführung von Assessmentinstrumenten
  • Mitwirkung an der Erstellung und Erläuterung von Diagnostik und Diagnose
  • Mitwirkung an der Erstellung und Ausführung und Erläuterung eines Behandlungsplanes
  • Adressatengerechte Weitergabe von Informationen und Übernahme der Koordinationsfunktion in einem therapeutischen Team
  • Durchführung von medizinisch-technischen Tätigkeiten, soweit diese nicht speziellen Berufsgruppen vorbehalten sind
  • Organisation von Patientenverlegungen und –überweisungen
  • Protokoll und Berichtserstellung
  • Operationsassistenz und Durchführung von kleineren Eingriffen wie Wundversorgung und -verschlüsse
  • Orientierende Sonographie

Eindrücke aus dem Studiengang

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Studienberatung

Nicole Werbelow

Hochschulverwaltung

Studierendenservice
Telefon +49 365 773407-0
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben Zum Profil

Professor im Studiengang Physician Assistant, B. Sc.

Prof. Dr. Thomas Lichtinger

Studiengangsleiter

Physician Assistant, B. Sc.,
Campus Leverkusen
Professor für Physician Assistance, Schwerpunkt Orthopädie und Unfallchirurgie
Campus Rheinland
E-Mail schreiben Zum Profil

Jetzt Infomaterial anfordern...

Fordern Sie kostenlos Ihre Studienbroschüre an

* Pflichtfelder

...weitere Infos direkt downloaden