Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Studium Bachelor Logopädie, B. Sc.
Logopäden sind gefragt

Ausbildungsintegrierend

Logopädie
Bachelor of Science

Logopädie, B. Sc.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Annett Lockschen

Logopäden sind gefragter denn je. Im bundesweit einmaligen, ausbildungsintegrierenden Bachelorstudiengang lernen Sie, Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen in den Bereichen Sprache, Sprechen, Stimme, Schlucken, Kommunikation und Hören zu fördern.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Annett Lockschen

  • Übersicht
Alle Fakten auf einen Blick
Übersicht
Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.)
Credit Points

180 ECTS

Regelstudiendauer

3,5 Jahre / 7 Semester (inkl. Praktikum)

Studienbeginn

Düsseldorf: jeweils zum 1. August eines Jahres / Bonn, Heidelberg, Karlsruhe, Stuttgart: jeweils zum 1. Oktober eines Jahres

Studienmodell Ausbildungsintegrierend
Zugangsvoraussetzungen

Die Zulassungsvoraussetzungen für den ausbildungsintegrierenden Bachelorstudiengang Logopädie sind:

  • Die allgemeine Hochschulreife oder
  • Eine Fachhochschulreife, die bundesweit anerkannt ist (bitte beachten Sie, dass z. B. bei einem Abschluss des BK I und II in Baden-Württemberg ein einschlägiges sechsmonatiges Praktikum erforderlich sein kann, um eine bundesweite Anerkennung zu erreichen) oder
  • Eine gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung bzw. einen Hochschulzugang für qualifizierte Berufstätige gem. § 70 ThürHG
  • Bestehender Vertrag mit einer staatlich anerkannten SRH Fachschule für Logopädie in Düsseldorf, Bonn, Heidelberg, Karlsruhe oder Stuttgart

Bitte senden Sie ihre Bewerbungsunterlagen direkt an Ihren Wunsch-Standort nach Düsseldorf, Bonn, Heidelberg, Karlsruhe, Stuttgart.

Sprachen Deutsch
Studiengebühren

Abhängig vom gewünschten Studienort zwischen 460,00 € und 485,00 € monatlich + einmalig 200 € Immatrikulationsgebühr, sprechen Sie uns an.

Für Absolventen eines Studienganges an einer SRH Hochschule, sowie für SRH Mitarbeiter und deren Angehörige reduzieren sich die Studiengebühren um 10%.

Auslandssemester

Sie können mit Erasmus+ nach Abschluss des ersten Studienjahres an einer europäischen Hochschule in einem anderen Teilnehmerland studieren, um dort Ihre sozialen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern und Ihre Berufsaussichten zu optimieren. Sie lernen dabei das akademische System einer ausländischen Hochschule ebenso kennen wie deren Lehr- und Lernmethoden. Die im Rahmen eines Auslandssemesters erbrachten akademischen Studienleistungen können entsprechend anerkannt werden.

Inhalte, Ziele und Ablauf des Studiums

Das spannende Berufsbild des Logopäden ist äußerst vielfältig. Denn Logopäden behandeln Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen: etwa das Kleinkind, das nicht anfängt zu sprechen oder den Demenzerkrankten, im fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung, dem es schwerfällt, zu schlucken oder zu kommunizieren.

Im Mittelpunkt: Unsere Sprache

Die Zahl der älteren PatientInnen, die eine logopädische Förderung und/oder Therapie brauchen nimmt zu. Rund 85 % der PatientInnen mit erworbenen Sprach- und Sprechstörungen haben einen Schlaganfall hinter sich. Bei etwa 25 % der Patienten bestehen nach einem Schlaganfall chronische Schluckstörungen und bei ca. 10 % eine Sprechstörung. Auf Grund der demografischen Entwicklung finden sich zudem immer mehr Menschen, die neben einem Schlaganfall noch eine Demenz, eine Sprech- oder Schluckstörung aufweisen.

Neben dem hohen Unterstützungsbedarf bei älteren PatientInnen, die eine logopädische Förderung und/oder Therapie brauchen nimmt auch der Bedarf an logopädischen Behandlungen bei Kindern zu. Denn immer mehr Kinder kommen mit Sprachauffälligkeiten in die Krippe, den Kindergarten oder in die Schule. Oftmals liegt der Grund darin, dass Sprachanregungen oder Sprechanlässe fehlen oder das Kind kein sprachförderliches Umfeld oder Verhalten erfährt. Im idealen Fall kann dies durch eine entsprechende logopädische Förderung aufgefangen werden. Gleiches gilt für Kinder, die mit einer angeborenen Sprachstörung oder einer Sprachentwicklungsstörung ihren Spracherwerb bewältigen müssen, die also unter erschwerten Bedingungen, in Erziehungs- und Bildungseinrichtungen mit anderen Kindern ohne oder auch mit einer sprachlichen Problematik gemeinsam lernen und zusätzlich einen echten Therapiebedarf haben.

Studieninhalte, Logopädie B.Sc.

Während des Studiums vermitteln wir Ihnen medizinische, sprach-, verhaltens- und sozialwissenschaftliche Grundlagen. Darüber hinaus schulen wir Ihre theoretischen sowie praktischen Fach- und Handlungskompetenzen auf dem logopädisch/ sprachtherapeutischem Gebiet der Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck-, Kommunikations- und Hörstörungen.

Ein fachspezifischer Schwerpunkt während Ihres Studiums liegt auf den Störungen des Erwerbs der Laut- und Schriftsprache einschließlich der Störungen des Redeflusses. Hier erfolgt eine kritische Auseinandersetzung mit der Entwicklung, Durchführung und Evaluation von Sprachförderprogrammen für spät sprechende Kinder, sog. Late Talker. Ein weiterer fachspezifischer Schwerpunkt befasst sich mit den neurogen bedingten Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen.

Die Auseinandersetzung mit fachübergreifenden (interdisziplinären) Erkenntnissen der Neurowissenschaften erweitert nicht nur Ihr Fachwissen, sondern ermöglicht auch einen Wissenstransfer und die selbstständige sowie aktive Entwicklung neuer therapeutischer Interventionen. Sie hilft Ihnen, neue Erkenntnisse zu bewerten, umzusetzen und dadurch später im Beruf fachlich auf dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Entwicklung zu bleiben.

Aktuelle Veränderungen im Gesundheitssystem erfordern zusätzlich eine berufsfeldbezogene Managementkompetenz, um die Wettbewerbsfähigkeit auf dem Gesundheitsmarkt zu erhöhen. Daher werden Ihnen neben medizinrechtlichen Grundlagen und betriebswirtschaftlichen Basiskenntnissen auch erweiterte Kenntnisse über Gesundheits- und Sozialsysteme sowie Kompetenzen im Projektmanagement, Moderation und Präsentation vermittelt. Dies alles rundet Ihr Profil ab, bildet Sie zu einem Spezialisten auf Ihrem Gebiet aus und bietet Ihnen dadurch optimale Karriereaussichten.


Ihr Studiengang - in Module aufgeteilt

Grundlagen
Grundlagen der Sprach-, Verhaltens- und Sozial-wissenschaften
Grundlagen der Psychologie und Soziologie
Grundlagen der Pädagogik und Sonderpädagogik
Grundlagen der Phonetik und Linguistik
Medizin
Grundlagen der Medizin
Grundlagen der HNO-Heilkunde, Phoniatrie und Audiologie
Grundlagen der Pädiatrie, Neuropädiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie
Grundlagen der Neurologie und Psychiatrie
Logopädie I
Fachwissen und Handlungsfelder der Logopädie I
Störungen der Sprach-, Sprech- und Hörentwicklung
Konzepte der Sprachförderung
Störungen der Schriftsprachentwicklung
Redeflussstörungen
Stimmstörungen I/II
Logopädie II
Fachwissen und Handlungsfelder der Logopädie II
Neurogene Sprech- und Sprachförderung I
Neurogene Sprech- und Sprachförderung II
Dysphagie
Ausgewählte Störungsbilder der Neuropsychologie
Ausgewählte Störungsbilder der Gerontopsychiatrie
Praxis
Praxis der Logopädie
Praktikum Kindergarten
Praktikum Kinder sprache
Praktikum Stimme
Praktikum Neurologie
erweiterte Grundlagen
Wissenschaftliche, rechtliche und ökonomische Grundlagen
Wissenschaftliches Arbeiten I/II
Evidence-Based-Medicine und Anwendung von Forschungsmethoden in der Logopädie
Präsentation, Rhetorik, Projektmanagement und konzeptionelles Arbeiten
Gesundheitssysteme und -politik, Berufsrecht und Recht der Sozielleistungssysteme
Unternehmerisches Handeln in Gesundheitsunternehmen I/II
Qualitätsmanagement, Zertifizierung, Praxisprojekt
Bachelorarbeit mit Kolloquium

 

 

 

Karriere, Perspektiven

Absolventen des Bachelorstudiengangs Logopädie stehen viele Karrieremöglichkeiten offen.

Mögliche Einsatzfelder unserer Absolventen:

  • Leitung von logopädischen/ sprachtherapeutischen Abteilungen in Akut- und Rehabilitationskliniken
  • wissenschaftliche Mitarbeit und Dozententätigkeit an Hochschulen, Fachhochschulen und Universitäten in Studiengängen für Logopädie und akademische Sprachtherapie, Frühförderung und Erziehung im Elementarbereich
  • Dozententätigkeit an Pädagogischen Hochschulen, v.a. auf dem Gebiet der Stimmphysiologie
  • Durchführung von Stimmeignungsuntersuchungen an Hochschulen, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen
  • Dozententätigkeit an Fachschulen für Logopädie
  • wissenschaftliche Tätigkeit in sprach-, sprech- und kommunikationsbezogenen Forschungsprojekten an Hochschulen, Fachhochschulen, Pädagogischen Hochschulen und Universitäten
  • konzeptionelle (Mit)Entwicklung von Sprachförderprogrammen für den Elementarbereich auf Bundes- und Landesebene sowie Weiterbildungstätigkeit in Landesprojekten zur Sprachförderung
  • Durchführung von Maßnahmen zur Stimmprävention und -schulung in Lehrerseminaren, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen
  • therapeutische Tätigkeit an Instituten für Lese-Rechtschreibförderung und LRS-Therapie
  • Leitung interdisziplinärer TherapeutInnenteams in ambulanten Reha-Einrichtungen oder medizinischen Versorgungszentren
  • Praxistätigkeit als akademischer Logopäde mit wissenschaftlicher Kompetenz

Darüber hinaus bietet Ihnen der Abschluss die Möglichkeit, nach dem Bachelor- noch einen Masterstudiengang zu absolvieren. Mit einem Masterabschluss eröffnen Sie sich den Weg zur Promotion und zu einer akademischen Laufbahn. An unserer Hochschule könnten Sie zum Beispiel mit dem Master „Gesundes Altern und Gerontologie“ oder „Gesundheits- und Sozialmanagement“ anknüpfen.

Bewerbung

Einfach, bequem und schnell. Bewerben Sie sich jetzt online.

Ihre Bewerbung erreicht uns am schnellsten, wenn Sie sich online bewerben. Nutzen Sie daher die einfache und bequeme Möglichkeit der Online-Bewerbung. Zu Ihrer Sicherheit werden Ihre Daten und Informationen selbstverständlich verschlüsselt über unseren Sicherheitsserver übertragen.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Bewerbung, die folgende Unterlagen beinhalten sollte:

  • Einen tabellarischen Lebenslauf mit aktuellem Passfoto
  • Eine Kopie Ihrer Hochschulzugangsberechtigung
  • Eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite), bei ausländischen Studierenden die National Identity Card
  • Nachweis eines bestehenden Ausbildungsvertrages mit einer SRH Fachschule

Bitte beachten Sie auch die erforderlichen Bewerbungsunterlagen für die Fachschulausbildung. Diese erfahren Sie hier.

Im Auswahlverfahren berücksichtigen wir die Kriterien: schulische Leistungen, praktische Erfahrungen und bisheriger beruflicher Werdegang, Fort- und Weiterbildung und das persönliche Aufnahmegespräch gleichermaßen.

Für den Online-Bewerbungsprozess müssen Sie sich einmalig registrieren. Dann haben Sie die Möglichkeit, auch später noch Informationen und Dateien zu ergänzen, bevor Sie uns Ihre Unterlagen schicken. Für Dateien, die Sie hochladen möchten, können Sie folgende Formate verwenden: PDF, DOC, RTF, JPG, GIF und TIF.

Studiengebühren und Finanzierungsmöglichkeiten

Die SRH Hochschule für Gesundheit bietet und erwartet einen hohen Leistungsstandard in Studium, Lehre und Forschung. Wir integrieren Theorie und Praxis in alle Studiengänge. Dabei legen wir besonderen Wert auf die aktive Mitgestaltung durch Studierende. Ein Studium an unserer Hochschule hat viele Vorteile, wie zum Beispiel kleine Studiengruppen und enger Kontakt zu Professoren, aktives Lehren und Lernen, kurze Wege, praxisnahe Vorlesungen, flexibles Studium sowie ein breites Netzwerk als Gesundheitshochschule im Gesundheits- und Bildungskonzern SRH.

Unsere Hochschule erhält keinerlei staatliche Mittel oder Zuschüsse durch das Land oder den Bund und finanziert sich daher allein aus Studiengebühren. Die o.g. Studiengebühren werden für das gesamte Studium in Regelstudienzeit kalkuliert und mit monatlichen Gebühren abgerechnet. Bis auf die ggf. anfallende Einstufungs-, Eignungs- oder Äquivalenzprüfung werden keine gesonderten Prüfungskosten o.ä., auch nicht für Wiederholungsprüfungen, erhoben. Bei einer Verlängerung des Studiums über die Regelstudienzeit hinaus werden weiterhin Gebühren erhoben, da das Angebot der Hochschule weiter genutzt wird. Steht nur noch die Abschlussarbeit des Studiengangs aus, werden die Gebühren um 50% reduziert.

Mit den Studiengebühren finanziert die Hochschule alle notwendigen Kosten, die für den ordnungsgemäßen Betrieb einer Hochschule im Rahmen von Lehre, Forschung, Service und Verwaltung anfallen, dazu gehören insbesondere Personal- und Sachkosten. Personalkosten beinhalten Gehälter für Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiter und Verwaltungsmitarbeiter sowie Honorare für externe Lehrbeauftragte. Sachkosten umfassen zum Beispiel Kosten für Lehr- und Lernmaterialien (z. B. Bibliothek, Laptops, Software, Datenbanken), Kosten für Infrastruktur (z. B. Miete, Strom, Wasser, Reinigung) sowie Kosten für die externe Qualitätssicherung im Rahmen von Akkreditierungsverfahren.

Für den Studiengang Logopädie (B. Sc.) variieren die Studiengebühren je nach Standort:

  • Bonn, Düsseldorf: 895,00 Euro/Monat + einmalige Immatrikulationsgebühr von 200,00 Euro
  • Zum 01.08.2018 tritt ein neues Schulgesetz in Baden-Württemberg in Kraft. Dementsprechend wurde das Schulgeld in Baden-Württemberg auf 160 EUR festgesetzt. Aus diesem Grund wurde auch die Studiengebühr für den ausbildungsintegrierenden Bachelorstudiengang Logopädie in Baden-Württemberg entsprechend angepasst.

    Heidelberg, Karlsruhe, Stuttgart: 460,00 Euro/Monat + einmalige Immatrikulationsgebühr von 200,00 Euro

Fördermöglichkeiten

Ein zielorientiertes Studium verlangt neben effizienter Organisation auch eine solide finanzielle Basis, um Miete, Lebenshaltungskosten und Studiengebühren zahlen zu können. Es existieren verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, deren wichtigste Einzelheiten wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

BAFöG

Die SRH Hochschule für Gesundheit Gera ist staatlich anerkannt. Nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG) besteht für Sie daher generell ein Anspruch auf Förderung durch BAFöG. Wichtige Informationen zum Antragsverfahren finden Sie beim Studierendenwerk Thüringen.

Das für die SRH Hochschule für Gesundheit Gera zuständige Amt für Ausbildungsförderung ist das Studierendenwerk Thüringen: +49 3641 930560

Bildungskredite

Der Bildungskredit stellt eine weitere Möglichkeit der Studienfinanzierung dar. Der für Sie wesentliche Vorteil des Bildungskredits ist, dass dieser zinsgünstig und individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst, vergeben wird. Darüber hinaus muss dieser erst nach Beendigung des Studiums zurückgezahlt werden. Verschiedene Banken bieten diese Finanzierungsform an.

Im Bereich der Bildungskredite kooperiert der SRH-Hochschulverbund mit der DKB-Deutsche Kreditbank AG. Erfahren Sie mehr über Details und Ansprechpartner des DKB-Bildungskredits.

Neben der Deutschen Kreditbank AG bietet auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Förderbank Studenten der SRH Hochschule für Gesundheit einen Bildungskredit an. Informieren Sie sich auch hier unter: KfW-Förderbank.

Stipendien

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat eine Übersicht aller Stiftungen und Förderwerke zusammengestellt. In diesem Stiftungsindex finden Sie alle Stiftungen und Förderungswerke mit fachlichen und geographischen Suchoptionen.

Darüber hinaus finden Sie hier eine Übersicht der wichtigsten Stiftungen:

  • Konrad Adenauer Stiftung
  • Friedrich Ebert Stiftung
  • Friedrich Naumann Stiftung
  • Heinrich Böll Stiftung
  • Cusanus Werk
  • Evangelisches Studienwerk
  • Studienstiftung des deutschen Volkes
Studienort

Düsseldorf, Bonn, Heidelberg, Karlsruhe, Stuttgart

Das Team des Bachelorstudiengangs Logopädie kommt aus der Praxis. Alle sind Experten auf Ihrem Gebiet, lehren anwendungsorientiert und können Tipps aus erster Hand geben.

Claudia Wahn

Prof. Dr. habil. Claudia Wahn, Studiengangsleiterin

Irene Ablinger-Borowski

Prof. Dr. Irene Ablinger-Borowski, Professorin

Raimund Böckler

Prof. Dr. Raimund Böckler, Professor

Katharina Dressel

Prof. Dr. Katharina Dressel, Professorin

Prof. Dr. Muna van Ermingen-Marbach, Professorin

Prof. Dr. Juliane Klann, Professorin

Volker Maihack

Prof. Dr. Volker Maihack, Professor

Christine Schmitz-Salue

Prof. Dr. Christine Schmitz-Salue, Professorin

Karl-Heinz Stier

Prof. Dr. Karl-Heinz Stier, Professor

Dipl. Path. Julia König, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Annette Rustemeier-Holtwick

Dipl. Soz. Päd. Annette Rustemeier-Holtwick, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Prof. Dr. Stefanie Duchac, Vertretungsprofessorin

Ausbildungsintegrierend studieren

Warum sich zwischen Ausbildung und Studium entscheiden? Machen Sie doch einfach beides gleichzeitig.

Unsere Hochschule bietet gemeinsam mit den SRH Fachschulen ein ausbildungsintegrierendes Studium an, das sich durch die enge Verflechtung von Studium, Ausbildung und Praxis auszeichnet. Unser Studiengang unterscheidet sich deutlich von anderen Studienmodellen in der Logopädie, denn bei uns bekommen Sie das Studium und die Berufsausbildung aus einer Hand, an einem Standort, zur gleichen Zeit.

So sind Sie fit für alle beruflichen Eventualitäten

Wer gerne lernt, lernt gut. Daher machen wir unseren Studierenden den Studienalltag so angenehm wie möglich. In Vorlesungen, Übungen und Seminaren wird aktuelles Wissen vermittelt, in Kleingruppen wird das Wissen dann vertieft und dann direkt in der Praxis umgesetzt. Durch die enge Verzahnung von Lehre, Praxis und Wissenschaft sind Sie so auf einen professionellen Berufseinstieg und eine erfolgreiche berufliche Zukunft bestens vorbereitet. Sie werden fachlich am „Puls der Zeit“ und für den sich aktuell stark ändernden Gesundheitsmarkt der Zukunft ausgebildet.

Unsere Standorte

Den ausbildungsintegrierenden Bachelorstudiengang Logopädie können Sie an einem unserer Standorte in Baden-Württemberg oder Nordrein-Westfalen studieren. Lernen Sie uns kennen! Wir freuen uns auf Sie.

 

Eindrücke aus dem Studiengang

Logopädie studieren

Logopädie studieren

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Studienberatung

Annett Lockschen

Leitung Hochschulverwaltung

Controlling
E-Mail: annett.lockschen@srh.de
Telefon +49 365 773407-52
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben

Studiengangsleiterin

Claudia Wahn

Prof. Dr. habil. Claudia Wahn

Studiengangsleiterin

Logopädie, B. Sc. &
Gesundes Altern und Gerontologie M. A.,
Professorin für Logopädische Therapiewissenschaften;
Koordinatorin Erasmus+
E-Mail: claudia.wahn@srh.de
Campus Karlsruhe
Telefon +49 721 35453-30 E-Mail schreiben

... oder direkt anfordern.

Benötigen Sie mehr Material über diesen Studiengang?

Informationsmaterial anfordern