Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Studium Bachelor Intensivpflege und Anästhesie, B. A.

praxisintegrierend

Intensivpflege und Anästhesie
Bachelor of Arts

Intensivpflege und Anästhesie, B. A.

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Nicole Werbelow

Wissenschaftlichkeit und Forschung in der Intensivpflege und Anästhesie sind von zentraler Bedeutung für die Zukunft des Gesundheitssystems. Im Studiengang Intensivpflege und Anästhesie (B. A.) werden wissenschaftliche und spezielle klinische Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen vermittelt, um den gesteigerten Anforderungen der Schwerstkrankenversorgung gerecht werden zu können. Die AbsolventInnen werden in der Lage sein, Lösungen für die pflegerischen Anforderungen von hochkomplexen Patientensituationen in der Intensiv- und Anästhesiepflege zu finden.

Dieser NC-freie Bachelorstudiengang befindet sich in Akkreditierung und soll nach Genehmigung ab Wintersemester 2020 / 2021 in Köln starten.

Jetzt bewerben

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Nicole Werbelow

  • Übersicht
Alle Fakten auf einen Blick
Abschluss Bachelor of Arts (B. A.)
Credit Points

180 ECTS

Regelstudiendauer

3 Jahre / 6 Semester - Bei Vorliegen der abgeschlossenen Ausbildung in einem staatlich anerkannten Pflegeberuf besteht die Möglichkeit bis zu 60 CP anzurechnen und damit die Studiendauer auf 2 Jahre / 4 Semester zu verkürzen.

Studienbeginn

Jährlich zum Wintersemester (1. Oktober)

Studienmodell Vollzeit in Blockform
Zugangsvoraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung bzw. Hochschulzugang für qualifizierte Berufstätige gem. §70 ThürHG
  • Nachweis Sprachniveau deutsch B2 (für internationale Studienbewerber)
  • Nachweis der abgeschlossenen Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Pflegeberuf und
  • ein Weiterbildungsvertrag mit einem Kooperationspartner der SRH Hochschule für Gesundheit zur Erlangung der staatlich anerkannten Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie

*ThürHG § 70 (2) Beruflich Qualifizierte ohne Hochschulzugangsberechtigung, die über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen und mindestens drei Jahre hauptberuflich tätig waren, berechtigt zum Studium in einem bestimmten Studiengang auch das Bestehen einer Eingangsprüfung.

Sprachen Deutsch
Studiengebühren

390 € monatlich (Vertragspartner Caritas-Akademie Köln-Hohenlind)

Kooperationspartner

Die SRH Hochschule für Gesundheit bietet in Kooperation mit der Caritas-Akademie Köln-Hohenlind den Studiengang Intensivpflege und Anästhesie (B. A.) in Köln an.

Zertifkatsweiterbildung

Die Besonderheit des Studiengangs, Intensivpflege und Anästhesie (B. A.), liegt in der Integration von Kompetenzen und Inhalten der staatlich anerkannten Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie nach der WBVO-Pflege-Nordrhein-Westfalen.

Mit Abschluss des Studiengangs und dem Nachweis zusätzlicher Praxisstunden können die Abschlussprüfungen der Weiterbildung belegt und die staatlich anerkannte Qualifikation erworben werden. Die SRH Hochschule für Gesundheit kooperiert dazu mit der Caritas-Akademie Köln-Hohenlind, die staatlich anerkannte Weiterbildungsstätte gemäß WBVO-Pflege-Nordrhein-Westfalen ist.

Der Studiengang Intensivpflege und Anästhesie (B. A.) richtet sich speziell an Pflegekräfte, die sich im Bereich Intensivpflege und Anästhesie mit dem Bachelorabschluss weiterqualifizieren wollen. Zielgruppe sind leistungsfähige und aufstiegsorientierte Pflegefachkräfte, die sich auf wissenschaftlicher Grundlage für höherwertige und komplexe Aufgabenfelder zur kontinuierlichen Verbesserungen der Patientenversorgung weiterentwickeln und damit die Befähigung zur qualifizierten Arbeit in besonders anspruchsvollen Einsatzfeldern im Krankenhaus, den Intensiv- und Anästhesieabteilungen sowohl für Erwachsene als auch für Kinder, einschließlich Neonatologie, erreichen wollen.

Die Besonderheit des Studiengangs liegt in der Integration von Kompetenzen und Inhalten der staatlich anerkannten Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie nach der WBVO-Pflege-NRW. Mit Abschluss des Studiengangs und dem Nachweis zusätzlicher Praxisstunden können die Abschlussprüfungen der Weiterbildung belegt und die staatlich anerkannte Qualifikation erworben werden.

Der Studiengang findet im praxisintegrierenden Studienmodell mit kontinuierlichem Theorie-Praxistransfer statt. Das Erlernte wird kontinuierlich angewendet und reflektiert. Die Arbeit in der Praxis und der Lernprozess werden durch speziell geschulte Praxisanleiter betreut. Unterstützt wird der Theorie-Praxistransfer durch unterschiedliche Praxisberichte und Praxistestate, die eine direkte Evaluation durch die Praxisanleitung und die Lehrpersonen ermöglichen.

Studienbereiche:

Grundlagen des Pflegeberufs

  • Ethik in der Pflege
  • Rechtliche Grundlagen
  • Innovative Gestaltung komplexer beruflicher Situationen
  • Kontext pflegerischen Handelns
  • Entwicklung eines professionellen Selbst
  • Praktikum

Fallsteuerung im Sinne von Bezugspflege

  • Beziehungsgestaltung
  • Fallsteuerung

Professionelles Handeln in komplexen Pflegesituationen

  • Professionelles Handeln mit bewusstseins-/wahrnehmungs-/entwicklungsbeeinträchtigten Menschen
  • Professionelles Handeln mit atmungsbeeinträchtigten Menschen
  • Professionelles Handeln mit herzkreislaufbeeinträchtigten Menschen
  • Professionelles Handeln mit abwehrgeschwächten und an Infektionen leidenden Menschen - Theorie und Praxis
  • Professionelles Handeln mit bewegungsbeeinträchtigten Menschen - Theorie und Praxis
  • Professionelles Handeln mit Menschen mit Beeinträchtigungen der Ernährung, der Ausscheidung und des Stoffwechsels - Theorie und Praxis
  • Professionelles Handeln im perioperativem Umfeld

Prozesssteuerung

  • Projektmanagement
  • Personalführung und -anleitung

Steuerung des eigenen Lernens

  • Eigene Lernwege gestalten

Pflegewissenschaft

  • Einführung Pflegewissenschaft
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Bachelorarbeit und Kolloquium

Die Schwerpunktsetzung in der Vernetzung von Theorie und Praxis bietet vielfältige berufliche Möglichkeiten im Bereich mit kritisch erkrankten Personen. Das Studium ermöglicht dabei eine wissenschaftlich-reflektierte, evidenzbasierte Tätigkeit in unterschiedlichen Bereichen wie:

  • Intensivstationen im Erwachsenen- und Pädiatriebereich und der Anästhesie
  • Notaufnahme
  • „Chest Pain Unit”
  • „Stroke Unit“
  • „Intermediate care“-Stationen

Die Kombination einer staatlich anerkannten Fachweiterbildung auf akademischem Niveau sowie einem Bachelorabschluss ist zudem ein weiterer Baustein in der Akademisierung der Pflege und fokussiert dabei die Weiterqualifizierung bereits grundständig ausgebildeten Pflegepersonals.

Darüber hinaus bietet Ihnen der Abschluss die Möglichkeit, nach dem Bachelor- noch einen Masterstudiengang zu absolvieren. Mit einem Masterabschluss eröffnen Sie sich die Möglichkeit zur Promotion und zu einer akademischen Laufbahn. An unserer Hochschule könnten Sie mit dem Master Gesundheits- und Sozialmanagement (M. A.) oder Neurorehabilitation (M. Sc.) anknüpfen.

Ihre Bewerbung reichen Sie bitte ganz unkompliziert ONLINE bei der Caritas-Akademie Köln-Hohenlind ein.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Bewerbung, die folgende Unterlagen beinhalten sollte:

  • Einen tabellarischen Lebenslauf mit aktuellem Passfoto
  • Eine Kopie Ihrer Hochschulzugangsberechtigung
  • Eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite), bei ausländischen Studierenden die National Identity Card
  • Nachweis Ihres Berufsabschlusses
  • Ein Weiterbildungsvertrag mit einem Kooperationspartner der SRH Hochschule für Gesundheit zur Erlangung der staatlich anerkannten Fachweiterbildung

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Klee von der Caritas-Akademie Köln-Hohenlind gern zur Verfügung: klee@caritas-akademie-koeln.de

Caritas-Akademie Köln-Hohenlind

Werthmannstraße 1a

50935 Köln

 

 

Das Studium läuft weiter, wir haben auf ONLINE umgestellt!

Coronavirus: Maßnahmen an der SRH Hochschule für Gesundheit

Ihre Sicherheit und Gesundheit ist uns selbstverständlich sehr wichtig. Mehr über die aktuellen Entwicklungen an der SRH Hochschule für Gesundheit sowie die Maßnahmen hinsichtlich Großveranstaltungen, Vorlesungen und Ansprechbarkeit finden Sie hier: INFORMATIONEN

In Kooperation mit der Caritas-Akademie Köln-Hohenlind

Die SRH Hochschule für Gesundheit bietet den Studiengang Intensivpflege und Anästhesie (B. A.) in Kooperation mit der Caritas-Akademie Köln-Hohenlind an.

Die Caritas-Akademie wurde 1932 gegründet. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Bildungsangebot, aufgrund politischer und gesellschaftlicher Veränderungen, stetig weiter. Doch die grundsätzliche Aufgabe der Caritas-Akademie Köln-Hohenlind, Leitungen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens in hoher Qualität weiterzubilden, besteht bis heute fort.

Ab dem Wintersemester 2020 / 2021 wird der nächste Meilenstein gelegt. Die bereits bestehende Weiterbildung Intensivpflege und Anästhesie wird mit einem Bachelorstudium verknüpft.

Eindrücke aus dem Studiengang

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Studienberatung

Nicole Werbelow

Hochschulverwaltung

Studierendenservice
Telefon +49 365 773407-0
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben Zum Profil