Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Studium Bachelor Gesundheitspsychologie, B. Sc.
Gesundheitspsychologen setzen auf Prävention

Vollzeit NC-Frei

Gesundheitspsychologie
Bachelor of Science

Gesundheitspsychologie, B. Sc.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Annett Lockschen

Prävention statt Krankenbett.

Vorsorge und Gesundheitsförderung steigern die Lebensqualität des Einzelnen und entlasten das Gesundheitssystem für alle. Diese Erkenntnis schafft neue Arbeitsfelder, die Gesundheitspsychologen besetzen können. Aus diesem Grund vereint der Bachelorstudiengang Gesundheitspsychologie eine fundierte psychologische Ausbildung mit Schwerpunkten in Gesundheits- und Rehabilitationspsychologie sowie methodische und wirtschaftliche Kompetenzen.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Annett Lockschen

  • Übersicht
Alle Fakten auf einen Blick
Übersicht
Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.)
Credit Points

180 ECTS

Regelstudiendauer

3 Jahre / 6 Semester (inkl. Praktikum)

Studienbeginn

Jährlich zum Sommer- und zum Wintersemester (1. April und 1. Oktober)

Studienmodell Vollzeit
Zugangsvoraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife oder fachgebundene oder gleichwertige Hochschulzugangsberechtigung und
  • Ein mindestens 3-monatiges Vorpraktikum in einer Einrichtung des Sozial- und Gesundheitswesens
Sprachen Deutsch
Praktikum

20 Wochen während des Studiums im In- oder Ausland. Während des integrierten Praktikums erhalten Sie Einblicke in die berufliche Tätigkeit eines Gesundheitspsychologen. Bereits während dieser Zeit können Sie sich ein Netzwerk aufbauen und Ihr Wissen auf Praxistauglichkeit prüfen sowie Ihre im Studium erworbenen Kompetenzen in der Praxis anwenden. Viele unserer Absolventen haben bereits vor Abschluss ihres Studiums ein Jobangebot. Vor, während und nach dem Praktikum ist eine kontinuierliche Praxisbegleitung durch DozentInnen der SRH Hochschule für Gesundheit Gera selbstverständlich.

Auslandssemester

Sie können mit Erasmus+ nach Abschluss des ersten Studienjahres an einer europäischen Hochschule in einem anderen Teilnehmerland studieren, um dort Ihre sozialen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern und Ihre Berufsaussichten zu optimieren. Sie lernen dabei das akademische System einer ausländischen Hochschule ebenso kennen wie deren Lehr- und Lernmethoden. Die im Rahmen eines Auslandssemesters erbrachten akademischen Studienleistungen können entsprechend anerkannt werden.

Inhalte, Ziele und Ablauf des Studiums

Alte Gewohnheiten umzustellen ist nicht leicht. „Mehr Bewegung und gesunde Ernährung!“: klingt gut, aber viele Menschen brauchen mehr Unterstützung, um ihr Leben dauerhaft zu ändern. Im Studiengang Gesundheitspsychologie lernen Sie, präventive Gesundheitskonzepte zu entwickeln und diese an Patienten weiterzugeben.

Leiten Sie Umdenken ein

Der Bachelorstudiengang Gesundheitspsychologie vereint eine fundierte allgemeinpsychologische Ausbildung mit Schwerpunkten in Gesundheits- und Rehabilitationspsychologie. Inhaltliche Schwerpunkte sind hierbei:

  • Prävention
  • Ressourcenorientierte Sichtweise und Behandlung  psychischer und somatischer Erkrankungen
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Therapeutische Begleitung chronischer Erkrankungen

Unsere Studierenden werden bei uns in den Kernkompetenzen psychologischer Tätigkeit anhand innovativer didaktischer Konzepte praxisnah ausgebildet. Dies geschieht im engen Austausch mit potentiellen späteren Arbeitgebern. Beispiele hierfür sind:

  • Eigenständige Konzeption und selbstständige Durchführung eines Präventionsprojektes im Bereich Sucht in Kooperation mit Schulen aus der Umgebung und der Suchtberatungsstelle der Diakonie in Gera.
  • Praktische Durchführung von Workshops mit Videofeedback aus dem Bereich der Gesundheitsförderung (z. B. Stressmanagement, Zeitmanagement, Ressourcenaktivierung, Entspannungsverfahren).
  • Ausbildung wichtiger psychologischer Kernkompetenzen und Soft Skills wie Gesprächsführung, Problemanalyse, Motivations-und Beziehungsaufbau durch Übungen in Kleingruppen.
  • Frühe Patientenkontakte
  • Exkursionen in umliegende Rehabilitationseinrichtungen und Betriebe

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit sich über Zusatzqualifikationen während des Studiums weiter zu qualifizieren (z.B. Entspannungsverfahren, Führungskräftetraining).


Ihr Studiengang - in Module aufgeteilt

Fachkompetenz
Psychologische und Methodische Fachkompetenz
Allgemeine Psychologie
Entwicklungspsychologie
Grundlagen der Gesundheitspsychologie
Biologische Psychologie
Differentielle Psychologie
Sozialpsychologie
Empirisch- wissenschaftliches Arbeiten: Evaluation und Forschungsmethodik
Quantitative Methoden: Statistik I/II
Anwendung
Anwendung in Gesundheitspsychologie und Rehabilitation
Rehabilitationspsychologie
Psychologische Diagnostik
Spezielle Gesundheitspsychologie
Anwendungsfeld Prävention und Gesundheitsförderung
Anwendungsfeld Rehabilitation
Klinische Psychologie
Psychologische Methoden/Intervention
Praxismodul Projekte
Arbeits- und Organisationspsychologie
Praxis
Management und Praxis
Praktikum (5. Semester)
Empirisches Forschungsseminar in der Gesundheitspsychologie
Nichtpsychologisches Nebenfach: Qualitätsmanagement/Qualitätssicherung in Gesundheitsunternehmen
Nichtpsychologisches Nebenfach: Unternehmerisches Handeln
Bachelorarbeit mit Kolloquium
Karriere, Perspektiven

Der Bachelorabschluss Gesundheitspsychologie bietet vielfältige berufliche Perspektiven. Typische thematische Einsatzgebiete sind u. a., Stressprävention, gesunde Ernährung, Raucherentwöhnung, Ausbau sozialer Kompetenzen, Entwicklung und Stärkung von Ressourcen sowie die (psycho)somatische Rehabilitation (z. B. psychische Erkrankungen, Schmerz, Neurologische Erkrankungen, Onkologie).

Tätigkeitsfelder und Aufgaben unserer Absolventen:

  • Psychologische Diagnostik und Beratung
  • Prävention von Risikoverhalten, z.B. Entwicklung, Durchführung und Evaluation von Programmen zum Abbau von Risikoverhalten und zum Aufbau allgemeiner und spezieller gesundheitsbezogener Kompetenzen
  • Begleitung therapeutischer Prozesse psychischer Erkrankungen
  • Gesundheitsaufklärung und Gesundheitsberatung
  • Selbsthilfeförderung und Coaching
  • Bewältigung von Unfallfolgen und Krankheit
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Management und Koordination von Gesundheitsaufgaben
  • Durchführung von Aus-, Fort- und Weiterbildungen 

Potenzielle Arbeitgeber unserer Absolventen:

  • Krankenhäuser, Psychiatrien und Rehabilitationskliniken
  • Ambulante Rehabilitationseinrichtungen
  • Beratungsstellen in kommunaler, kirchlicher oder freier Trägerschaft
  • Leistungsträger für Prävention und Rehabilitation (Krankenkassen, Unfall- und Rentenversicherungen)
  • Präventionsstellen der Länder und des Bundes, z. B. Agethur, Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Arbeitsförder- und Berufsbildungszentren, Berufsförderwerke
  • Pflegeeinrichtungen
  • Integrationsfachdienste
  • Organisationssysteme wie z.B. Schulen
  • Mittlere und größere Unternehmen aller Art
  • Betriebsmedizinische Dienste
  • private Einrichtungen im Sport-, Wellness- und Fitnessbereich 

Darüber hinaus verleiht Ihnen der Bachelor-Abschluss in Gesundheitspsychologie die Möglichkeit, sich über ein Master-Studium weiter zu qualifizieren. Die SRH Hochschule für Gesundheit Gera bietet hier beispielsweise den Master in Psychische Gesundheit und Psychotherapie oder den Master in Arbeits- und Organisationspsychologie mit Schwerpunkt Sicherheit und Gesundheit in der Arbeitswelt an.

Der Studiengang Gesundheitspsychologie ist vom Bundesverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) offiziell anerkannt. Damit erfüllt die Hochschulausbildung international die höchsten Standards und liegt damit auf Universitätsniveau. 

Bewerbung

Einfach, bequem und schnell. Bewerben Sie sich online.

Ihre Bewerbung erreicht uns am schnellsten, wenn Sie sich online bewerben. Nutzen Sie daher die einfache und bequeme Möglichkeit der Online-Bewerbung. Zu Ihrer Sicherheit werden Ihre Daten und Informationen selbstverständlich verschlüsselt über unseren Sicherheitsserver übertragen.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Bewerbung, die folgende Unterlagen beinhalten sollte:

  • Einen tabellarischen Lebenslauf mit aktuellem Passfoto
  • Eine Kopie Ihrer Hochschulzugangsberechtigung
  • Einen Nachweis über das absolvierte Vorpraktikum (falls dieses schon absolviert wurde)
  • Eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite), bei ausländischen Studierenden die National Identity Card

Im Auswahlverfahren berücksichtigen wir die Kriterien: schulische Leistungen, praktische Erfahrungen und bisheriger beruflicher Werdegang, Fort- und Weiterbildung und das persönliche Aufnahmegespräch gleichermaßen.

Für den Online-Bewerbungsprozess müssen Sie sich einmalig registrieren. Dann haben Sie die Möglichkeit, auch später noch Informationen und Dateien zu ergänzen, bevor Sie uns Ihre Unterlagen schicken. Für Dateien, die Sie hochladen möchten, können Sie folgende Formate verwenden: PDF, DOC, RTF, JPG, GIF und TIF.

Studiengebühren und Finanzierungsmöglichkeiten

Die SRH Hochschule für Gesundheit Gera ist eine private Hochschule mit staatlicher Anerkennung, die sich allein durch Studiengebühren finanziert. Die Studiengebühren garantieren Ihnen eine qualitativ hochwertige Ausbildung und sind damit eine Investition in Ihre Zukunft.

Bei uns erhalten Sie ein praxisnahes und zielorientiertes Studium in kleinen Studiengruppen, das Sie exzellent auf den Berufseinstieg vorbereitet. Für den Studiengang Gesundheitspsychologie (B. Sc.) beträgt die Studiengebühr 495 EUR pro Monat. Hinzu kommt eine einmalige Immatrikulationsgebühr in Höhe von 200 EUR am Anfang des Studiums. Für Absolventen eines Studienganges an einer SRH Hochschule, sowie für SRH Mitarbeiter und deren Angehörige reduzieren sich die Studiengebühren um 10%. Die Höhe der monatlichen Studiengebühr ist für das gesamte Studium festgelegt. Mit dieser transparenten Kostenaufstellung können Sie sicher sein, dass keine versteckten Zusatzkosten auf Sie warten.

Fördermöglichkeiten

Ein zielorientiertes Studium verlangt neben effizienter Organisation auch eine solide finanzielle Basis, um Miete, Lebenshaltungskosten und Studiengebühren zahlen zu können. Es existieren verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, deren wichtigste Einzelheiten wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

BAFöG

Die SRH Hochschule für Gesundheit Gera ist staatlich anerkannt. Nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG) besteht für Sie daher generell ein Anspruch auf Förderung durch BAFöG. Wichtige Informationen zum Antragsverfahren finden Sie beim Studentenwerk Thüringen.

Das für die SRH Hochschule für Gesundheit Gera zuständige Amt für Ausbildungsförderung ist das: Studentenwerk Jena: +49 3641 930560

Bildungskredite

Der Bildungskredit stellt eine weitere Möglichkeit der Studienfinanzierung dar. Der für Sie wesentliche Vorteil des Bildungskredits ist, dass dieser zinsgünstig und individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst, vergeben wird. Darüber hinaus muss dieser erst nach Beendigung des Studiums zurückgezahlt werden. Verschiedene Banken bieten diese Finanzierungsform an.

Im Bereich der Bildungskredite kooperiert der SRH-Hochschulverbund mit der DKB-Deutsche Kreditbank AG. Erfahren Sie mehr über Details und Ansprechpartner des DKB-Bildungskredits.

Neben der Deutschen Kreditbank AG bietet auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Förderbank Studenten der SRH Hochschule für Gesundheit einen Bildungskredit an. Informieren Sie sich auch hier unter: KfW-Förderbank.

Stipendien

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat eine Übersicht aller Stiftungen und Förderwerke zusammengestellt. In diesem Stiftungsindex finden Sie alle Stiftungen und Förderungswerke mit fachlichen und geographischen Suchoptionen.

Darüber hinaus finden Sie hier eine Übersicht der wichtigsten Stiftungen:

  • Konrad Adenauer Stiftung
  • Friedrich Ebert Stiftung
  • Friedrich Naumann Stiftung
  • Heinrich Böll Stiftung
  • Cusanus Werk
  • Evangelisches Studienwerk
  • Studienstiftung des deutschen Volkes
Studienort

Gera

Das Team des Bachelorstudiengangs Gesundheitspsychologie kommt aus der Praxis. Alle sind Experten auf Ihrem Gebiet, lehren anwendungsorientiert und können Tipps aus erster Hand geben.

Thomas Fankhänel

Prof. Dr. Thomas Fankhänel, Studiengangsleiter

Katrin Schulz

Prof. Dr. Katrin Schulz, Professorin

Prof. Dr. Beate Muschalla, Professorin

Carolin Thiel

Carolin Thiel (M. Sc.), Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. Christine Johannes, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Psychologie – Forschungsstark | Praxisnah | Vielseitig

Mit dem Studium der Gesundheitspsychologie entscheiden Sie sich für ein gefragtes Berufsbild, ein hochinteressantes Fach mit vielseitigen Karrierewegen. Unserer Expertise, erstklassige Studienbedingungen und umfangreiches wissenschaftliches Know-How bereiten Sie optimal auf Ihren Karriereeinstieg vor.

Im „U-Multiranking 2015“ bestätigen Studierende der Hochschule exzellente Lehrbedingungen im nationalen und internationalen Vergleich.

Eindrücke aus dem Studiengang

Balu und Du Ehrenamtliches Hochschulprojekt

Im Kinderbuchklassiker „Das Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling lernt das Menschenkind Mogli vom Bären Balu alles, was es über die Gesetze des Dschungels wissen muss. Grundschülern in Gera, die sich auf dem manchmal schwierigen Weg ins Jugendalter befinden, stehen Studierende unserer Hochschule mit Rat und Unterstützung zur Seite. Sie engagieren sich im bundesweiten, ehrenamtlichen Mentorenprogramm "Balu und Du".

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Projekte der Studiengänge Gesundheitspsychologie und Psychische Gesundheit und Psychotherapie

Computer und Internet werden in der modernen Gesellschaft immer bedeutsamer. Auch für Rentner ergeben sich durch die neue Technik viele Möglichkeiten, die den Alltag erleichtern. Ob für den E-Mail Kontakt mit der Familie oder Freunden, Bestellungen im Internet, Überweisungen, Fotobearbeitung oder zur Sammlung von Informationen – mit dem Computer lassen sich viele Sachen schnell erledigen. Um Berührungsängste abzubauen, bieten Studierende des Bachelorstudiengangs Gesundheitspsychologie einen Computerkurs für Rentner an, um die noch „neue, fremde Welt“ sicher kennenzulernen.

Der Kurs findet immer Dienstag von 16:30 – 17:30 Uhr an folgenden Tagen statt: 18.04.2017 | 25.04.2017 | 02.05.20 | 09.05.2017 | 16.05.2017 | 23.05.2017

Ansprechpartner: Johann von Kenne, Studierender im Bachelorstudiengang Gesundheitspsychologie | 0176-34468116 | Johann.vonKenne@stud.srh-gesundheitshochschule.de

Studierende des Masterstudiengangs Psychische Gesundheit und Psychotherapie haben unter Anleitung erfahrener Professoren ein Gruppeninterventionsprogramm für Kinder und deren Eltern nach Trennung und Scheidung entwickel.

Download Flyer

Der Übergang vom Arbeits- ins Rentenleben kann sich als herausfordernd gestalten und ist nicht immer leicht zu bewältigen, weil es zu einem Verlust von Sinn und Lebenszufriedenheit kommen kann. Dadurch birgt diese Phase im Leben eines Menschen ein erhöhtes Risiko an Depressionen zu erkranken. Um dem entgegenzuwirken, bieten Studierende des Studiengangs Gesundheitspsychologie Interessierten und Neugierigen, die im nächsten halben Jahr in Rente gehen, die Möglichkeit neue Perspektiven zu entwickeln.

Die Seminare finden am 26.04.2017 und 10.05.2017, jeweils um 19 Uhr statt.

Ansprechpartner: Eric Richter | Studierender im Bachelorstudiengang Gesundheitspsychologie | Telefon: 0172-9104178 | E-Mail: eric.richter@stud.srh-gesundheitshochschule.de

Gera gestern – heute- morgen ist ein generationenübergreifender Nachmittag mit Spaß und Spiel zum Mitmachen, mit der Möglichkeit neue Bekanntschaften von Leuten aus dem gleichen Stadtteil zu machen. Gemeinsam wollen wir unsere Freude teilen und Gera spielerisch und künstlerisch mitgestalten. Organisiert wird der Mitmach-Nachmittag von Studierenden des Bachelorstudiengangs Gesundheitspsychologie. 

Der Mitmach-Nachmittag finden am 20.05.2017 statt und beginnen um 15.00 Uhr.

Ansprechpartner: Alexandra Klinke, Studierende im Bachelorstudiengang Gesundheitspsychologie | 0163-2379269 | alexandra.klinke@stud.srh-gesundheitshochschule.de

Stimmen zum Studium

Sindy Greger

Schon beim ersten Besuch an einem „Tag der offenen Tür“ war ich von der schönen Atmosphäre begeistert.

Sindy Greger

Absolventin, Gesundheitspsychologie B. Sc.

Sahra Störch

Man wird individuell gefördert und lernt vor allem praktisches Wissen von sehr gut ausgebildeten Dozenten. In kleinen Gruppen kann man sich bestmöglich auf die eigene berufliche Zukunft vorbereiten.

Sarah Störch

Absolventin, Gesundheitspsychologie B. Sc.

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Studienberatung

Annett Lockschen

Mitarbeiterin

Leitung Hochschulverwaltung,
Controlling
E-Mail: annett.lockschen@srh.de
Telefon +49 365 773407-52
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben

Studiengangsleiter

Thomas Fankhänel

Prof. Dr. Thomas Fankhänel

Studiengangsleiter

Gesundheitspsychologie B. Sc,
Professor für Gesundheitspsychologie
E-Mail: thomas.fankhaenel@srh.de
Campus Gera
Telefon +49 365 773407-41 E-Mail schreiben

... oder direkt anfordern.

Benötigen Sie mehr Material über diesen Studiengang?

Informationsmaterial anfordern

News