Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Studium Bachelor Ernährungstherapie und -beratung, B. Sc.

praxisintegrierend

Ernährungstherapie und Ernährungsberatung
Bachelor of Science

Vitalität, Gesundheit, Wohlbefinden

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Annett Lockschen

Low-Carb Rezepte, gesunde Fette und ausreichend Vitamine: Das Thema gesunde Ernährung erfährt mehr denn je ein breites öffentliches Interesse. Allein in Deutschland sind über vier Millionen Menschen von einer Fehl-, Mangel-, Unter- oder Überernährung betroffen. Dabei tragen gesundheitsförderndes Essen und Trinken maßgeblich dazu bei, das Wachstum, die Entwicklung und Leistungsfähigkeit sowie die allgemeine Gesundheit nachhaltig zu fördern und zu erhalten.

Präventionsprogramme finden schon länger eine entsprechende Nachfrage. Doch auch in der klinischen Versorgung nimmt das Thema einer ausgewogenen Ernährung zunehmend einen größeren Stellenwert ein. So spielt beispielsweise in der Behandlung von Krebspatienten die Ernährung eine wesentliche Rolle und macht eine professionelle Ernährungsplanung und Ernährungsbegleitung unabdingbar. Hier knüpft der Bachelor Studiengang Ernährungstherapie und Ernährungsberatung an, der dieses facettenreiche Tätigkeitsfeld in den Mittelpunkt stellt.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Annett Lockschen

  • Übersicht
Alle Fakten auf einen Blick
Übersicht
Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.)
Credit Points

180 ECTS

Regelstudiendauer

6 Semester/3 Jahre; Bei abgeschlossener Berufsausbildung in einem verwandten Bereich kann das Studium auf bis zu 4 Semester verkürzt werden.

Studienbeginn

Jährlich zum Sommer- und Wintersemester (1. April und 1. Oktober).

Studienmodell Vollzeit
Zugangsvoraussetzungen
  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. die Fachhochschulreife oder einen der Abschlüsse nach § 60 Abs. 3 ThürHG 
  • Zugang für beruflich Qualifizierte nach § 63 ThürHG (Eingangsprüfung, bei abgeschlossener Berufsausbildung in einem Gesundheits- oder verwandten Beruf, wie z. B. Gesundheits- und Krankenpfleger, Diätassistent, Pharmazeutisch-Technische Assistent, Altenpfleger, Fitnesskaufmann)
Sprachen Deutsch
Details zum Studienmodell

Bei einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem verwandten Bereich kann das Studium auf 2 Jahre (4 Semester) verkürzt werden. Die Präsenzzeit des praxisintegrierenden Studienmodells umfasst sowohl im vollzeit als auch im berufsbegleitenden Studienmodell während der gesamten Studienzeit jeweils 6 Blöcke pro Semester und damit 4-5 Präsenztage im Monat.

Auslandssemester

Sie können mit Erasmus+ nach Abschluss des ersten Studienjahres an einer europäischen Hochschule in einem anderen Teilnehmerland studieren, um dort Ihre sozialen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern und Ihre Berufsaussichten zu optimieren. Sie lernen dabei das akademische System einer ausländischen Hochschule ebenso kennen wie deren Lehr- und Lernmethoden. Die im Rahmen eines Auslandssemesters erbrachten akademischen Studienleistungen können entsprechend anerkannt werden.

Inhalte, Ziele und Ablauf des Studiums

Das praxisintegrierende Studienmodell des Bachelorstudiengangs Ernährungstherapie und Ernährungsberatung richtet sich sowohl an Abiturienten, als auch an bereits ausgebildetes Fachpersonal.

Die Präsenzzeit während des gesamten Bachelorstudiums umfasst jeweils 6 Blöcke pro Semester und damit 4-5 Tage pro Monat. Dadurch können Sie Beruf und Studium ideal miteinander kombinieren und Studieninhalte direkt in Ihren Praxisalltag integrieren. Haben Sie eine erfolgreich abgeschlossene (fachverwandte) Ausbildung absolviert, können Sie bei uns direkt in das 3. Fachsemester einsteigen und Ihr Studium auf 2 Jahre (4 Semester) verkürzen. Wenn Sie direkt nach der schulischen Ausbildung in das Studium einsteigen, können Sie zwischen den einzelnen Präsenzzeiten entsprechende Praxisanteile bei Praxispartnern umsetzen. Hier stehen wir Ihnen gern mit kompetenten Kooperationspartnern zur Seite.

Grundmodule 

Der erste Themenbereich bildet das Fundament von medizinischem und ernährungstherapeutischem Wissen mit den Kompetenzfeldern: naturwissenschaftliche, biologisch-medizinische Grundlagen, Grundlagen der Ernährungswissenschaft, Lebensmittelwissenschaft sowie Grundlagen der Ernährungsmedizin/Diätetik.

Wahlschwerpunkt: Ernährungstherapie

Hier spezialisieren Sie sich auf den Bereich der therapeutischen Maßnahmen, u. a. auf den eventuell notwendigen Einsatz von künstlicher Ernährung oder medikamentösen Ernährungszusätzen nach ärztlicher Verordnung. Gleichzeitig erlangen unsere Absolventen mit diesem Schwerpunkt die Voraussetzung zur Zulassung zur Zertifizierung für die primärpräventive Ernährungsberatung. 

Wahlschwerpunkt: Ernährungsberatung

Sie vertiefen Ihre Beratungs- und Gesprächsführungskompetenzen, ergänzt durch die Bereiche Qualitätsmanagement und unternehmerisches Handeln. Damit vermittelt dieser Schwerpunkt alle wichtigen Voraussetzungen, um später zur anerkannten Zertifizierung für die primärpräventive Ernährungsberatung bei einem der Verbände (DGE, QUETHEB, VFED, VDOE) zugelassen zu werden (wird bereits geprüft).

Wissenschaftliche Kompetenzen

Sie befassen sich mit den Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens und des evidenzbasierten, kritisch-reflektierten Handelns und erlangen damit umfassende Kompetenzen in der praxisorientierten, angewandten Forschung.

Der Bachelor Ernährungstherapie und Ernährungsberatung verbindet Fach- und Methodenkompetenzen in den Kernbereichen der Ernährungswissenschaft und erreicht damit eine optimale Verknüpfung von Theorie und Praxis. Somit werden Sie am Ende Ihres Studiums befähigt sein, sich zukünftigen Fragen und Herausforderungen im Ernährungsbereich sowohl im Klinischen als auch Präventionsbereich zu stellen.


Ihr Studiengang - in Module aufgeteilt

Gemeinsame Grundlagenmodule
Naturwissenschaftliche und biologische-medizinische Grundlagen
Grundlagen der Chemie, Biologie, Genetik, Biochemie und Mikrobiologie

Ernährungsrelevante Anatomie, Physiologie, Pathologie, Histologie und Pathophysiologie

Grundlagen der Ernährungswissenschaft
Ernährungsphysiologie und Biochemie der Ernährung, Regulation des Energiehaushalts
Ernährungslehre und Ernährungsbildung
Ernährung in verschiedenen Lebensabschnitten oder Lebenssituationen
Lebensmittelwissenschaft
Lebensmittelkunde, Lebensmitteltechnologie und Ernährungshygiene
Ernährungsmedizinische Pharmakologie und Ernährungstoxikologie
Arznei-, lebensmittel-, sozialrechtliche und ethische Aspekte der Ernährung
Grundlagen Ernährungsmedizin/Diätetik
Krankheitslehre und Grundlagen der Ernährungstherapie
Ernährungstherapeutisches Handeln und Diätetik in der Praxis
Angewandte Ernährungsmedizin I - Diabetologie, Adipogenese und Metabolisches Syndrom
Ernährungsabhängige Erkrankungen - Ursachen und Rolle der Ernährung in der Krankheitsentstehung
Public Health Nutrition, Informationssysteme im Gesundheitswesen und Präventivmedizin sowie Rehabilitation
Immunologie, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Lebensmittelallergien
Klinische Chemie und Ernährungsmedizinische Diagnostik
Wahlschwerpunkte
Schwerpunkt Ernährungstherapie
Angewandte Ernährungsmedizin II - Innere Medizin und Stoffwechselstörungen
Angewandte Ernährungsmedizin III - Krebserkrankungen und Palliativmedizin
Klinische Ernährung und Infusionstherapie
Ernährungsmedizinisches Praktikum
Schwerpunkt Ernährungsberatung
Beratung und Gesprächsführung
Ernährungspsychologie und Kommunikation
Qualitätsmanagement/ Qualitätssicherung in Gesundheitsunternehmen
Unternehmerisches Handeln in Gesundheitsunternehmen
Freies Studium
Praktika in der Ernährungsberatung/ Speisenherstellung/ Speisenplanung
Wissenschaftliche Kompetenzen
Gemeinsame Module zu wiss. Kompetenzen
Wissenschaftliches Arbeiten
Klinische Studien, Statistik und evidenzbasiertes Handeln 
Bachelorarbeit im gewählten Schwerpunkt
Karriere, Perspektiven

Die Aufgabenfelder unserer Absolventen des Bachelorstudiengangs Ernährungstherapie und -beratung bestehen in der Wahrnehmung ernährungstherapeutischer und -beratender Aufgaben in klinischen Einrichtungen und Einrichtungen der Gesundheitsversorgung aber auch in Schulen, Kindergärten und anderen öffentlichen Einrichtungen. Von der präventiven Beratung und Aufklärung zu (drohenden) ernährungsbedingten Erkrankungen, der Konzipierung, den grundlegenden Forschungsvorarbeiten bis hin zur fallbezogenen Planung, der Realisierung und nicht zuletzt der Evaluation besitzen die Absolventen die berufliche Handlungskompetenz für alle Aufgabenbereiche der ambulanten und klinischen Ernährungsberatung – im Schwerpunkt Ernährungstherapie auch der künstlichen Ernährung und des Überleitungsmanagements.

Mögliche Arbeitsgebiete unserer Absolventen:

  • Ernährungsteams in Praxis und Klinik,
  • Kliniken ohne Ernährungsteams und ohne bisherige Spezialisierung in der Ernährungstherapie,
  • Onkologische und diabetologische Schwerpunktpraxen,
  • Apotheken mit ernährungstherapeutischen Schwerpunkt (Herstellung individueller Zubereitungen für eine parenterale Ernährung und Mitversorgung von Patienten mit einer künstlichen Ernährung),
  • Palliativ-Care-Einrichtungen und Hospize,
  • Patienten- und Verbraucherverbände,
  • Ambulante und klinische Stellen für Ernährungsberatung und Krankenkassen.

Der Bachelor Ernährungstherapie und Ernährungsberatung qualifiziert Sie zudem für weiterführende forschungsorientierte Masterstudiengänge – daher zählen auch Lehre, Forschung und Wissenschaft zu möglichen Berufsfeldern.

Bewerbung

Einfach, bequem und schnell. Bewerben Sie sich online.

Ihre Bewerbung erreicht uns am schnellsten, wenn Sie sich online bewerben. Nutzen Sie daher die einfache und bequeme Möglichkeit der Online-Bewerbung. Zu Ihrer Sicherheit werden Ihre Daten und Informationen selbstverständlich verschlüsselt über unseren Sicherheitsserver übertragen. 

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Bewerbung, die folgende Unterlagen beinhalten sollte:

  • Tabellarischer Lebenslauf mit Passfoto
  • Nachweis Ihrer Hochschulzugangsberechtigung
  • Nachweis der abgeschlossenen Berufsausbildung in einem Gesundheits- oder verwandten Beruf (wenn Sie auf eine Verkürzung des Studiums prüfen lassen möchten)
  • Eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite), bei ausländischen Studierenden die National Identity Card

Im Auswahlverfahren berücksichtigen wir die Kriterien: schulische Leistungen, praktische Erfahrungen und bisheriger Werdegang, Fort- und Weiterbildung und das persönliche Aufnahmegespräch gleichermaßen. Für den Online-Bewerbungsprozess müssen Sie sich einmalig registrieren. Dann haben Sie die Möglichkeit, auch später noch Informationen und Dateien zu ergänzen, bevor Sie uns Ihre Unterlagen schicken. Für Dateien, die Sie hochladen möchten, können Sie folgende Formate verwenden: PDF, DOC, RTF, JPG, GIF und TIF.

Studiengebühren und Finanzierungsmöglichkeiten

Die SRH Hochschule für Gesundheit Gera ist eine private Hochschule mit staatlicher Anerkennung, die sich allein durch Studiengebühren finanziert. Die Studiengebühren garantieren Ihnen eine qualitativ hochwertige Ausbildung und sind damit eine Investition in Ihre Zukunft.

Bei uns erhalten Sie ein praxisnahes und zielorientiertes Studium in kleinen Studiengruppen, das Sie exzellent auf den Berufseinstieg vorbereitet. Für den Studiengang Ernährungstherapie und -beratung (B. Sc.) beträgt die Studiengebühr 450 EUR pro Monat. Hinzu kommt eine einmalige Immatrikulationsgebühr in Höhe von 200 EUR am Anfang des Studiums. Für Absolventen eines Studienganges an einer SRH Hochschule, sowie für SRH Mitarbeiter und deren Angehörige reduzieren sich die Studiengebühren um 10%. Die Höhe der monatlichen Studiengebühr ist für das gesamte Studium festgelegt. Mit dieser transparenten Kostenaufstellung können Sie sicher sein, dass keine versteckten Zusatzkosten auf Sie warten.

Fördermöglichkeiten

Ein zielorientiertes Studium verlangt neben effizienter Organisation auch eine solide finanzielle Basis, um Miete, Lebenshaltungskosten und Studiengebühren zahlen zu können. Es existieren verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, deren wichtigste Einzelheiten wir Ihnen nachfolgend vorstellen.

BAFöG

Die SRH Hochschule für Gesundheit Gera ist staatlich anerkannt. Nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG) besteht für Sie daher generell ein Anspruch auf Förderung durch BAFöG. Wichtige Informationen zum Antragsverfahren finden Sie beim Studentenwerk Thüringen.

Das für die SRH Hochschule für Gesundheit Gera zuständige Amt für Ausbildungsförderung ist das: Studentenwerk Jena: +49 3641 930560

Bildungskredite

Der Bildungskredit stellt eine weitere Möglichkeit der Studienfinanzierung dar. Der für Sie wesentliche Vorteil des Bildungskredits ist, dass dieser zinsgünstig und individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst, vergeben wird. Darüber hinaus muss dieser erst nach Beendigung des Studiums zurückgezahlt werden. Verschiedene Banken bieten diese Finanzierungsform an.

Im Bereich der Bildungskredite kooperiert der SRH-Hochschulverbund mit der DKB-Deutsche Kreditbank AG. Erfahren Sie mehr über Details und Ansprechpartner des DKB-Bildungskredits.

Neben der Deutschen Kreditbank AG bietet auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Förderbank Studenten der SRH Hochschule für Gesundheit einen Bildungskredit an. Informieren Sie sich auch hier unter: KfW-Förderbank.

Stipendien

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat eine Übersicht aller Stiftungen und Förderwerke zusammengestellt. In diesem Stiftungsindex finden Sie alle Stiftungen und Förderungswerke mit fachlichen und geographischen Suchoptionen.

Darüber hinaus finden Sie hier eine Übersicht der wichtigsten Stiftungen:

  • Konrad Adenauer Stiftung
  • Friedrich Ebert Stiftung
  • Friedrich Naumann Stiftung
  • Heinrich Böll Stiftung
  • Cusanus Werk
  • Evangelisches Studienwerk
  • Studienstiftung des deutschen Volkes
Studienort

Gera

Eindrücke aus dem Studiengang

Die Gesundheit im Fokus

Zahlreiche Studien zeigen, dass eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung und eine gesunde Verhaltensweise maßgeblich zu mehr Lebensfreude und Wohlbefinden beitragen. Doch nicht nur für gesunde Menschen spielt das Thema eine zentrale Rolle, auch in der Versorgung von erkrankten Menschen ist die richtige Ernährung besonders wichtig.

Aus diesem Grund können Sie zwischen zwei Wahlschwerpunkten wählen: 

Ernährungstherapie

 

Die Ernährungstherapie qualifiziert Sie, eine drohende Mangel-, Fehl-, Unter- oder Überernährung frühzeitig zu erkennen oder bei einer bestehenden Erkrankung alle erforderlichen Maßnahmen für eine präventive Ernährungstherapie einzuleiten und die Vorgehensweise auf qualitativ hohem Niveau mit den behandelnden Ärzten abzustimmen. Sie werden in der Lage sein, entsprechende Vorschläge zu unterbreiten und die erforderlichen Maßnahmen im interdisziplinären Team durchzuführen.

Ernährungsberatung

 

Hier steht die Prävention im Mittelpunkt: Sie zeigen Menschen, wie durch eine gesunde Ernährung, Bewegung und eine bewusste Lebensführung die Entstehung von Krankheiten verhindert und der Verlauf positiv beeinflusst werden kann. Darüber hinaus geben Sie Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen Ernährungsempfehlungen und befassen sich mit Fragen rund um das Ernährungsverhalten des Einzelnen und wie Inhaltsstoffe der Nahrung auf den menschlichen Organismus wirken. Damit vermittelt dieser Schwerpunkt alle wichtigen Voraussetzungen, um später zur anerkannten Zertifizierung als Ernährungsberater bei einem der Verbände (DGE, QUETHEB, VFED, VDOE) zugelassen zu werden.

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Studienberatung

Annett Lockschen

Mitarbeiterin

Leitung Hochschulverwaltung,
Controlling
E-Mail: annett.lockschen@srh.de
Telefon +49 365 773407-52
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Wolfgang Büser

Studiengangsleiter

Studiengang Ernährungstherapie- und beratung B. Sc.,
Professor für Ernährungstherapie- und beratung
E-Mail: wolfgang.bueser@srh.de
Campus Gera
Telefon +49 365 773407-31 E-Mail schreiben

Jetzt herunterladen. Alle Informationen über den Studiengang

Flyer

1.016 KB

Fördermöglichkeiten

77 KB

... oder direkt anfordern.

Benötigen Sie mehr Material über diesen Studiengang?

Informationsmaterial anfordern