Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Studium Aus- und Weiterbildung Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation

Aus- und Weiterbildung

Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation

Im Gegensatz zur Integration will die Inklusion von Anfang an ein gemeinsames System für alle Menschen. Auch im beruflichen Kontext wird der Begriff der Inklusion immer wichtiger. Immer mehr Menschen mit Behinderung entscheiden sich für eine betriebliche oder überbetriebliche Ausbildung, die zu einer neuen Heterogenität in Betrieben und Berufsschulen führt. Um diesen neuen Anforderungen gerecht zu werden, müssen die Ausbilderinnen und Ausbilder entsprechend qualifiziert werden. Im Sinne des Inklusionsgedankens dient die Fortbildung der Professionalisierung dieser Fachkräfte, speziell in Bezug auf heterogene Gruppen, denen auch Menschen mit Behinderungen angehören und sichert zudem die Qualität der Ausbildung von Menschen mit Behinderung.

Die Fortbildung „Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation“ orientiert sich an den Vorgaben des BIBB-Hauptausschusses vom 17. Dezember 2009 zur Rahmenregelung für Ausbildungsregelungen für behinderte Menschen gemäß § 66 BBiG / § 42m HwO. Grundlage hierfür bildet das Rahmencurriculum Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifikation für Ausbilderinnen und Ausbilder (ReZA) von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e.V. (BAG BBW) 2012.

Alle Fakten auf einen Blick

Der Studienlehrgang umfasst 12 ECTS mit insgesamt 320 Stunden, davon 88 Stunden in Präsenzseminaren. Hinzu kommen Zeiten für Online-Learning, Selbststudium, Professionelle Begleitung sowie das Bearbeiten von Transferaufgaben.

  • alle an der beruflichen Ausbildung von Menschen mit Behinderung Beteiligten
  • Ausbilderinnen und Ausbilder:
    • in Betrieben
    • in Einrichtungen und Maßnahmen der Beruflichen Rehabilitation
    • die in Kooperation mit Einrichtungen und Anbietern von Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation ausbilden

Neben den Präsenzseminaren in denen Vorlesung und Übungen zum Einsatz kommen, gehören auch Online-Learning und Selbststudium zu den Methoden der Fortbildung. Zudem sollen die Inhalte im Praxisalltag angewendet werden mit Reflexion über ein Lerntagebuch und in der Gruppe. Eine weitere Methode ist die professionelle Begleitung, bei der eine kollegiale Fallberatung mit professioneller Moderation und Unterstützung stattfindet.

Diese Fortbildung passen wir Ihren organisationsspezifischen Wünschen an und führen sie auch gern als Inhouse-Seminar durch. Sprechen Sie uns einfach an.

2-tägiges Prüfungsseminar:

  • Präsentation eines Transferprojektes
  • Lösung von Fallbeispielen in der Kleingruppe
  • Präsentation der Ergebnisse

Wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot – sprechen Sie uns an.

Bitte senden Sie bei Interesse an dieser Weiterbildung eine E-Mail an: 

Antje Börner

Wissenschaftliche Referentin der Hochschulleitung;

Betreuung Bereich Aus- und Weiterbildung

E-Mail: antje.boerner@srh.de

 

Hinweis: Datenschutzbestimmungen

Anerkennung

Die im Rahmen der Fortbildung erworbenen Credit Points können auf ein fachlich passendes bzw. inhaltlich äquivalentes Studium angerechnet werden.

Es besteht zudem die Möglichkeit, nachweisbare Kenntnisse in den Bereichen, die in der Fortbildung enthalten sind, auf das Zertifikat anrechnen zu lassen. Das führt dazu, dass das Zertifikat in verkürzter Zeit erworben werden kann.

Gern werden wir Sie in diesen Fällen individuell beraten – Sprechen Sie uns an.

Fortbildungsinhalte

Die Inhalte der Weiterbildungsreihe entsprechen dem Rahmencurriculum und umfassen die folgenden Kompetenzfelder:

  • Reflexion betrieblicher Ausbildungspraxis
  • Pädagogik / Didaktik
  • Medizin
  • Psychologie
  • Rehabilitationskunde
  • Recht 
  • Arbeitskunde / Arbeitspädagogik
  • Interdisziplinäre Projektarbeit

Unsere Ansprechpartnerin

Antje Börner

Wissenschaftliche Referentin

der Hochschulleitung,
Aus- und Weiterbildung
E-Mail: antje.boerner@srh.de
Telefon +49 365 773407-65
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben