Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Unterstützung für Angehörige von Diabetespatienten

SRH Hochschule für Gesundheit entwickelt im Auftrag vom Verband der Diabetes-, Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. (VDBD) Module für ein Schulungsprogramm für Angehörige von Diabetespatienten.

v.l. Prof. Dr. habil. Luck-Sikorski, Prof. Dr. Sänger

Diabetes, auch bekannt als „Zuckerkrankheit“, ist ohne Frage von besonderer Bedeutung im Public Health Sektor. Rund 6,5 Millionen Menschen sind allein in Deutschland von Diabetes mellitus betroffen. Es wird geschätzt, dass rund 2 Millionen Menschen aufgrund unspezifischer oder fehlender Symptome noch nicht mit der Krankheit diagnostiziert worden sind. Diabetes beeinflusst nicht nur die Lebensqualität der Betroffenen sondern auch den Alltag ihrer Mitmenschen.

Der Verband der Diabetes-, Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. (VDBD) initiierte 2016 mit Förderung durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) ein Projekt zur Entwicklung eines Schulungsprogramms für Angehörige von Diabetespatienten, welches durch die Mitwirkung des Red-Instituts, der Uniklinik Jena sowie der SRH Hochschule für Gesundheit Gera unterstützt wird.

Die SRH Hochschule für Gesundheit wird unter der Leitung von Prof. Dr. Luck-Sikorski in Kooperation mit Prof. Dr. Sylvia Sänger und Prof. Dr. Matthias Blüher (IFB AdipositasErkrankungen) vier der insgesamt 14 Module entwickeln und dem VDBD zur Verfügung stellen. Der Schwerpunkt der durch die Gesundheitshochschule zu erstellenden Module liegt dabei auf den psychologischen Aspekten einer Diabetesdiagnose für Diabetes Typ 1 und Typ 2 Patienten und deren Angehörige hinsichtlich Therapiemüdigkeit, Konfliktmanagement, Kommunikationsstrategien sowie dem Umgang bei einer Komorbidität von Diabetes und Demenz.

Unser Kontakt

Diana Hirsch

Diana Troll

Hochschulverwaltung

Leiterin Marketing
E-Mail: diana.troll@srh.de
Telefon +49 365 773407-62
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben