Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Forschung

Umgang mit Alkoholabhängigkeit und Suchtproblemen

Prof. Dr. Thomas Fankhänel, Professor an der SRH Hochschule für Gesundheit und Experte für Alkoholerkrankungen, veröffentlicht Studie zur Zufriedenheit von Patienten mit der Beratung durch ihre Hausärzte.

Prof. Dr. Thomas Fankhänel, Studiengangsleiter des Bachelorstudiengangs Gesundheitspsychologie an der SRH Hochschule für Gesundheit, forscht zum Bereich hausärztliche Versorgung von Patienten mit Alkoholabhängigkeit und Suchtproblemen. Gemeinsam mit zwei Kolleginnen der Gesundheitshochschule der SRH – Prof. Dr. habil. Claudia Luck-Sikorski und Carolin Thiel, M. Sc. sowie dem Team des Instituts für Allgemeinmedizin der Universität Halle – Prof. Dr. Thomas Frese, Prof. Dr. Andreas Klement und Franziska Samos, M. Sc. veröffentlichte Prof. Dr. Fankhänel einen Fachartikel zur Zufriedenheit dieser Patienten mit der Beratung durch ihren Hausarzt.

Im Rahmen von Kurzinterventionen können Allgemeinärzte ihre Patienten zum Thema Alkoholkonsum beraten. Diese Kurzinterventionen werden jedoch häufig nicht eingesetzt, auch, weil Hausärzte negative Reaktionen ihrer Patienten befürchten. Die Studie untersucht daher die Beurteilung und Zufriedenheit der Patienten mit ihrem Hausarzt und seinem Angebot der Beratung zum Thema Sucht. Patienten mit einem höheren Alkoholkonsum bzw. riskantem Konsum zeigen sich unzufriedener mit der Beratung als Patienten, die weniger oder gar nicht trinken. Für diese Patienten scheint es eine besonders kritische Situation zu sein, wenn der Hausarzt das Thema Alkoholkonsum anspricht. Wenn diese Patienten jedoch ein besonders gutes Verhältnis zu ihrem Hausarzt aufweisen – und mit diesem generell sehr zufrieden sind – dann wird auch das Beratungsangebot positiver beurteilt. Die Ergebnisse deuten also darauf hin, dass eine gute therapeutische Allianz die Voraussetzung für das Gelingen dieser Kurzintervention im Bereich Alkoholkonsum ist.

Die vollständige Studie finden Sie hier: Fankhaenel T, Samos F, Luck-Sikorski C, Thiel C, Klement A, Frese T (2018). Patient satisfaction as a moderator of risky alcohol consumers' attitude towards screening and brief intervention: A cross sectional survey. Alcohol and Alcoholism, doi: 10.1093/alcalc/agy001

Das Thema Alkohol und Suchtprävention findet auch in vielen Projekten des Studiengangs Gesundheitspsychologie (B. Sc.) praxisnahe Anwendung: Unter Anleitung des Studiengangsleiters Prof. Dr. Thomas Fankhänel begleiten Studierende Schulprojekte zur Suchtprävention und gestalten später im Studium Gruppensitzung zur Psychoedukation im SRH Waldklinikum Gera.

Weitere Informationen zum Studiengang Gesundheitspsychologie finden Sie hier.

Unser Kontakt

Diana Hirsch

Diana Troll

Hochschulverwaltung

Leiterin Marketing
E-Mail: diana.troll@srh.de
Telefon +49 365 773407-62
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben