Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Psychisch gesund zu guten Studienleistungen

Der Verein Irrsinnig Menschlich e.V. veranstaltet mit der SRH Hochschule für Gesundheit am 12. November 2020 die Online-Veranstaltung „Psychisch fit studieren“.

 

„Wir als Gesundheitshochschule erachten die psychische Gesundheit unserer Studierenden als wichtiges Gut für ihr erfolgreiches Studium. Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit dem Verein Irrsinnig Menschlich e.V. die Veranstaltung initiiert, so dass unsere Studierenden ihr Studium psychisch fit und gesund durchlaufen können“, freut Prof. Dr. Johannes Schaller, Präsident und Geschäftsführer der SRH Hochschule für Gesundheit. Die kostenfreie Online-Veranstaltung „Psychisch fit studieren“ findet am 12. November 2020 um 16:00 Uhr statt.

„Psychisch fit studieren“ ist ein Präventionsangebot des Vereins Irrsinnig Menschlich e.V., in welchem über das Thema psychische Krisen aufgeklärt wird. Die Gesundheitskompetenz der Studierenden, als auch der MitarbeiterInnen wird die Veranstaltung, teilweise interaktiv, in den Fokus nehmen und fördern. Das übergeordnete Ziel ist es, Akzeptanz für psychische Probleme an den Hochschulen zu schaffen. Hierbei wird auf eine Mischung aus Kurzvorträgen, Erfahrungsaustausch, Übungen sowie Diskussionen gesetzt, in denen der Verein Warnsignale und deren Erkennung sowie eigene Bewältigungsstrategien und Hilfs- und Beratungsangebote im Hochschulalltag zuerkennen und etablieren hilft.

„Angst, Orientierungslosigkeit, Identitätssuche und jetzt auch noch Corona. Studierende befinden sich in einer krisenanfälligen biographischen Phase, die durch zahlreiche Herausforderungen gekennzeichnet ist, welche es zu bewältigen gilt. Immer mehr junge Erwachsene leiden unter psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen oder Panikattacken. Davon ausgehend ist es essentiell, die psychische Gesundheit in den Blick zu nehmen und gezielt zu fördern, bevor das Wohlbefinden einen Tiefpunkt erreicht“, erklärt Martin Heisig, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Psychologischer Berater für Studierende. Psychisches Wohlbefinden hängt positiv mit der akademischen Leistung zusammen, es dient als Puffer gegen Stress und psychische Probleme und kann über Psychoedukation und zahlreiche weitere Methoden gefördert werden. Somit kann die Veranstaltung ein wichtiger Baustein für einen erfolgreichen Studienabschluss sein.

Der Verein Irrsinnig Menschlich e.V. beschäftigt sich seit 20 Jahren mit der Prävention von psychischen Problemen. Neben „Psychisch fit studieren“ werden ebenso „Psychisch fit Lernen“ für SchülerInnen und „Psychisch fit arbeiten“ für Berufstätige angeboten.

„Psychisch fit studieren“ wird am 12. November 2020 für alle Studierenden sowie MitarbiterInnen der SRH Hochschule für Gesundheit kostenfrei angeboten. Bis zum 6. November 2020 können sich Interessierte unter christina.mueller@srh.de anmelden.

Unser Kontakt

Christina Müller

Hochschulverwaltung

Interessentenmanagement
christina.mueller@srh.de
Campus Gera
Telefon 0365 77-3407-64 E-Mail schreiben