Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Psychiatrie und Physiotherapie

Auf einer spannenden Exkursion lernten Studierende des Bachelorstudiengangs viel über die Verbindung von Physiotherapie und Psychotherapie.

Am 29. Januar 2020 besuchten Studierende des ausbildungsintegrierenden Studiengangs der Physiotherapie (B. Sc.) des Campus Karlsruhe die Pfalzklinikum in Klingenmünster.

Das Pfalzklinikum ist ein kompetenter Partner für die seelische Gesundheit von PatientInnen aller Altersstufen. Ziel der Exkursion war es, die noch junge Wissenschaft der Physiotherapie mit der Psychiatrie zu verbinden und somit einen Mehrwert für das wissenschaftliche Arbeiten und das ganzheitliche Denken der Studierenden herzustellen.

PhysiotherapeutInnen haben neben einem spannenden und abwechslungsreichen Job mit Menschen, einen Beruf, der stetig an Bedeutung gewinnt. Eine klassische Ausbildung zur PhysiotherapeutIn reicht aufgrund der Komplexität der Einsatzfelder oftmals nicht mehr aus, um PatientInnen die besten und neuesten Behandlungsmethoden bieten zu können. Daraus ergibt sich auch die Forderung des Wissenschaftsrates, dass 10 bis 20 % eines Jahrgangs aus akademisierten TherapeutInnen bestehen sollte, um auf der einen Seite mit dem internationalen Standard Schritt halten zu können und auf der anderen Seite den Therapieberufen einen höheren professionellen Stand zukommen zu lassen. Die akademisierten TherapeutInnen bilden mit ihrem Knowhow die Grundlage für eine wissenschaftlich fundierte und wirksame Therapie am Patienten. Die SRH Hochschule für Gesundheit ermöglicht es Studierenden mit dem Bachelorstudiengang Physiotherapie, der sowohl ausbilungsintegirerend als auch als Vollzeitmodell in Blockform studiert werden kann, sich ideal auf die gewachsenen Ansprüche an das Berufsbild einzustellen.

Unser Kontakt

Tobias Erhardt

Prof. Dr. Tobias Erhardt

Studiengangsleiter

im ausbildungsintegrierenden Studiengang Physiotherapie, B. Sc.,
Professor für Therapiewissenschaften
E-Mail: tobias.erhardt@srh.de
Campus Karlsruhe
Telefon +49 721 35453-28 E-Mail schreiben