Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Professorin hält Laudatio für Preisträgerin des Journalistenpreises

Prof. Dr. Sylvia Sänger, Professorin der SRH Hochschule für Gesundheit, hält Laudatio für die Preisträgerin des diesjährigen Journalistenpreises im Rahmen der 19. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks evidenzbasierte Medizin.

Bild: v.l. Prof. Dr. Sylvia Sänger, Preisträgerin Meike Hemschemeier, Prof. Dr. Ingrid Mühlhauser, Fotograf: Martin Wiesner (Graz)

Professorin der SRH Hochschule für Gesundheit hält Laudatio für Preisträgerin des Journalistenpreises

Prof. Dr. Sylvia Sänger, Professorin der SRH Hochschule für Gesundheit, hält Laudatio für die Preisträgerin des diesjährigen Journalistenpreises im Rahmen der 19. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks evidenzbasierte Medizin.

Gera, 13.02.2018

Bereits zum 19. Mal trafen sich vom 8. bis 10. März 2018 Mediziner, Gesundheitswissenschaftler, Pharmazeuten, Journalisten, Patientenvertreter, Gesundheitspolitiker und Angehörige verschiedener Gesundheitsberufe zur 19. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. In diesem Jahr fand der Kongress an der Medizinischen Universität in Graz zum Thema „Brücken bauen – von der Evidenz zum Patientenwohl“ statt (www.ebm-kongress.de).

Für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der evidenzbasierten Medizin werden vom Netzwerk Preise verliehen: an Wissenschaftler der „David Sackett Preis“ und an Journalisten der Journalistenpreis „Evidenzbasierte Medizin in den Medien“. Der Journalistenpreis zeichnet Beiträge in Print- und audiovisuellen Medien aus, die in herausragender Weise die mediale Aufarbeitung der Prinzipien der evidenzbasierten Medizin zeigen. Prof. Dr. Sylvia Sänger, Professorin an der SRH Hochschule für Gesundheit gehörte der elfköpfigen Jury an, die die 31 Einreichungen begutachtete und schließlich die Laudatio für den Preisträger übernahm. Der Journalistenpreis ging in diesem Jahr an die Filmautorin Meike Hemschemeier und die Längengrad Filmproduktion GmbH, welche damit für die Filmproduktion „Operieren und kassieren. Ein Klinik-Datenkrimi“ geehrt wurden. Der Beitrag entstand im Auftrag des WDR und wurde am 19.06.2017 in der ARD ausgestrahlt.

Prof. Dr. Sylvia Sänger ist seit Gründung des Netzwerks im Jahr 2000 Mitglied im DNEbM. Sie leitete mehrere Jahre den Fachbereich Patienteninformation und Patientenbeteiligung und war von 2009-2011 Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes.

Unser Kontakt

Diana Hirsch

Diana Troll

Hochschulverwaltung

Leiterin Marketing
(Elternzeit)
E-Mail: diana.troll@srh.de
Telefon +49 365 773407-0
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben