Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Forschung

Körperliche und psychische Gesundheit fördern

Die SRH Hochschule für Gesundheit ermöglicht die Realisierung zweier Forschungsprojekte mit studentischer Beteiligung.

Studierende in Forschungsprojekte zu integrieren, fördert nicht nur die Vertiefung von vorhandenem Wissen, sondern auch die wissenschaftliche Nachwuchsarbeit. Aus diesem Grund haben Prof. Dr. Katharina Wick, Professorin für Angewandte Psychologie, und Prof. Dr. Björn Eichmann, Professor für Sportwissenschaften, eine Anschubfinanzierung der SRH Hochschule für Gesundheit erhalten.

Prof. Dr. Katharina Wick möchte in Kooperation mit der Stiftung „Natur hilft helfen“ das Projekt „Mindful Garden“ durchführen, bei dem die Prävention stressassoziierter Erkrankungen und ganzheitliches Wohlbefinden im Vordergrund stehen. So soll auf dem Naturschulgelände der Stiftung in Westerstede eine Gartenanlage entstehen, deren abgestimmte infrastrukturelle und botanische Gestaltung mit einem Handlungskonzept zur Stressprävention hinterlegt wird. Hierfür ist eine enge Zusammenarbeit zwischen PsychologInnen, BiologeInnen und LandschaftsarchitektInnen/-gärtnerInnen erforderlich. Das Konzept soll die zielgerichtete, auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhende Nutzung der entstandenen Gartenelemente beinhalten. Im Ergebnis soll eine Praxishilfe entwickelt werden, die sowohl für Einzelpersonen mit Stresswahrnehmung als auch für therapeutische AnwenderInnen geeignet ist. Die entstandene Konzeption des „Mindful Garden“ soll abschließend in der Fläche bundesweit verbreitet und somit einer breiten Nutzerschaft zugänglich gemacht werden. All dies soll unter der Beteiligung studentischer Mithilfe umgesetzt werden.

Neben diesen spannenden Forschungsprojekt soll unter Leitung von Prof. Dr. Björn Eichmann ein weiteres Forschungsprojekt mit dem Titel „ipHIT (individualised progressive Hip Impingement Training)“ mithilfe der Anschubfinanzierung der Gesundheitshochschule realisiert werden. Im Rahmen einer Bachelorarbeit wird die Studie, die das Ziel hat, ein präoperatives Training bei PatientInnen mit anstehender Operation im Rahmen eines Hüftimpingements zu verbessern, durchgeführt werden. Angedacht sind sowohl Kongressbeiträge als auch Veröffentlichungen in physiotherapeutischen und medizinischen Fachzeitschriften. Stattfinden wird die ipHIT-Studie in Pforzheim und ermöglicht es sowohl Studierenden am Campus Karlsruhe als auch am Campus Stuttgart eingebunden zu werden, um die Studie übergreifend weiterzuführen. Das Training wird zielgesteuert durchgeführt und ist der Wundheilung angepasst, um die Regeneration zu optimieren.

Die SRH Hochschule für Gesundheit unterstützt die Anschubfinanzierung von Pilot- und Feasibilitystudien für MitarbeiterInnen sowie publikationswürdige Abschlussarbeiten von Studierenden an allen Campus. Die Förderung verfolgt dabei das Ziel, die Forschungslandschaft der SRH Hochschule für Gesundheit nachhaltig zu unterstützen und der wissenschaftlichen Profilbildung zu dienen. Der Entscheidung über die Fördersumme liegen neben der Realisierbarkeit der späteren Publikation und / oder Drittmittelförderung insbesondere der Bezug zu den Forschungsschwerpunkten des jeweiligen Studiengangs sowie der Hochschule insgesamt zu Grunde.

Unser Kontakt

Prof. Dr. habil. Claudia Luck-Sikorski

Vizepräsidentin

Studiengangsleiterin Psychische Gesundheit und Psychotherapie, M. Sc.;
Professorin für Psychische Gesundheit und Psychotherapie;
Leitung Forschung
E-Mail: claudia.luck-sikorski@srh.de
Telefon +49 365 773407-45 E-Mail schreiben