Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

News Detail

Gespräche auf Augenhöhe - Was Patienten stark und mündig macht

Prof. Dr. Sylvia Sänger, Studiengangsleiterin im Masterstudiengang Medizinpädagogik, im Interview der neuen Ausgabe des unabhängigen Verbrauchermagazins "Gute Pillen - Schlechte Pillen".

Waren Patientin und Patient früher oft nur Empfänger von ärztlichen Anweisungen, steht heute das Ziel der gemeinsamen informierten Entscheidungsfindung im Mittelpunkt. Dafür ist aber „Patienten-Empowerment“ nötig. Über dieses Konzept hat Gute Pillen - Schlechte Pillen mit der Prof. Dr. Sylvia Sänger, Studiengangsleitung im Masterstudiengang Medizinpädagogik, gesprochen.

Gesamtes Interview: Gespräche auf Augenhöhe - Was Patienten stark und mündig macht 


Gute Pillen - Schlechte Pillen wurde im Jahr 2005 von drei unabhängigen deutschen Arzneimittelzeitschriften aus der Taufe gehoben: arznei-telegramm®, DER ARZNEIMITTELBRIEF und der Pharma-Brief. Alle drei informieren seit Jahrzehnten Ärzte, Apotheker, Gesundheitswissenschaftler und viele andere Fachleute in Sachen Gesundheit, über Nutzen und Risiken von alten und neuen Arzneimitteln, von Nahrungsergänzungsmitteln, von bestimmten Diagnose- und Therapieverfahren. Alle genannten Zeitschriften verzichten auf Werbeeinnahmen um ihre Unabhängigkeit zu erhalten.

Mehr unter: http://gutepillen-schlechtepillen.de/ausgabe/nr-1-jan-feb-2018/

Unser Kontakt

Diana Hirsch

Diana Troll

Hochschulverwaltung

Leiterin Marketing
E-Mail: diana.troll@srh.de
Telefon +49 365 773407-62
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben