Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Geradelt für den guten Zweck

SRH Hochschule für Gesundheit und Gesundheits-Treff Impuls spenden 500,00€ an Hospiz in Werdau.

von links nach rechts: Klaus-Jürgen Stöckel, Tanja Thoss, Prof. Dr. Johannes Schaller

In einer denkmalgeschützten Villa an der Crimmitschauer Straße in Werdau befindet sich das neu eingerichtete Hospiz des SRH Wald-Klinikums Gera. In den neun Zimmern des Hauses begleiten 15 Fachkräfte Frauen und Männer in ihrer letzten Lebensphase. Diese Menschen finden hier Geborgenheit und hervorragende medizinische Betreuung. Der Aufenthalt im Hospiz ist grundsätzlich kostenfrei, da 95 Prozent der Kosten durch die Krankenkassen übernommen werden. Die übrigen 5 Prozent finanzieren sich über den Träger beziehungsweise durch Spenden.

Um die wichtigen Leistungen des Hospizes gewährleisten zu können, radelten die Besucher der 3. Langen Nacht der Wirtschaftslöwen fleißig auf den hauseigenen Fahrradergometern der SRH Hochschule für Gesundheit. Der Gesundheits-Treff Impuls (GTI), welcher die Aktion durchführte, brachte noch eigene Ergometer mit. Die zurückgelegte Strecke war dem GTI 250,00€ wert. Die SRH Hochschule für Gesundheit verdoppelte diesen Betrag, sodass man gemeinsam auf 500,00€ spenden konnte.

„Soziales Engagement und gegenseitige Unterstützung ist für uns als Gesundheitshochschule im Gesundheitskonzern ein wichtiges Anliegen, dem wir mit der Spende an das Hospiz in Werdau nachkommen konnten. Die Arbeit, die dort geleistet wird, ist keine leichte, aber eine wichtige. Wir möchten durch die Spende sicherstellen, dass das neu gegründete Hospiz für die Betroffenen und deren Angehörige arbeiten kann“ unterstreicht Prof. Dr. Johannes Schaller, Präsident und Geschäftsführer der SRH Hochschule für Gesundheit, bei der Spendenübergabe am 30. November 2018. Auch Tanja Thoss, Sozialarbeiterin im Hospiz Werdau, war gekommen um die Spende der Hochschule und des GTIs, vertreten durch Klaus-Jürgen Stöckel (Geschäftsführer), entgegen zu nehmen. „Wir freuen uns natürlich außerordentlich über die großzügige Unterstützung und danken der SRH Hochschule für Gesundheit und dem Gesundheits-Treff Impuls. Unser neugegründetes Hospiz in Werdau leistet wichtige Arbeit, die sich in Teilen aus Spenden finanziert. Daher können wir den gespendeten Betrag gut gebrauchen" meinte Tanja Thoss abschließend nach der Übergabe.

Unser Kontakt

Christoph Möckel

Hochschulverwaltung

Marketing
E-Mail: christoph.moeckel@srh.de
Telefon +49 365 773407-62
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben