Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

News Detail

Forschung

Forschungs-Kolloquium

Studierende des Masterstudiengangs Gesundheits- und Sozialmanagement der SRH Hochschule für Gesundheit gestalten Forschungs-Kolloquium.

Forschungs-Kolloquium

Studierende des Masterstudiengangs Gesundheits- und Sozialmanagement der SRH Hochschule für Gesundheit gestalten Forschungs-Kolloquium

Gera, 08.02.2018

Im Rahmen eines Forschungs-Kolloquiums Ende Januar präsentierten Studierende des 3. Fachsemesters im Masterstudiengang Gesundheits- und Sozialmanagement unterschiedliche Themenschwerpunkte aus den Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesens. Im Anschluss wurden sie im Rahmen des Moduls Wissenschaftliche Methoden der Datengewinnung, -auswertung und -präsentation vom Leiter des Weiterbildungsstudiengangs, Prof. Dr. Thomas Weil, bewertet. Die Studierenden befassten sich mit Themen wie dem betrieblichen Gesundheitsmanagement, Schnittstellenmanagement, Mitarbeitermotivation oder der Arbeitszufriedenheit. Eine Ausarbeitung befasste sich beispielsweise mit der Konzeption einer innovativen Arbeitszeit- und Dienstplangestaltung.

Bereits während des ersten Studienjahres konnten sich die Studierenden ein eigenes Forschungsthema suchen, haben das Forschungsdesign inklusive der Pre-tests eigenständig entwickelt und den Forschungsprozess selbständig durchgeführt. Anschließend haben sie die Ergebnisse mit einer selbst gewählten Methodik ausgewertet und das Thema in einer wissenschaftlich aufgearbeiteten Form hochschulöffentlich präsentiert. Neben dem Ziel, sich mit einem Thema auseinanderzusetzen, ging es darum, das Forschungsleitbild der SRH Gesundheitshochschule durch praktische Erfahrung im Feld der gesundheits- und sozialwissenschaftlichen Forschung zu verinnerlichen. Dabei haben sich die Studierenden auch intensiv mit der Frage des Umgangs mit wissenschaftlichem Fehlverhalten auseinandergesetzt.

„Einerseits lässt sich feststellen, dass der offene Umgang und die Herstellung weitreichender Transparenz der Forschungsansätze während der Präsentationen den Studierenden nicht immer leicht gefallen sind. Andererseits zeigen die interessanten und auch kontroversen Diskussionen zu den vielfältigen Forschungsthemen, dass sich der Aufwand des Kolloquiums für alle Beteiligten gelohnt hat. Insbesondere die neuen Studierenden des Jahrgangs 2017 haben viel in Hinblick auf die wissenschaftliche Themenfindung, Methodenwahl und einer selbstkritischen Reflektion gelernt“, so Prof. Weil.

Unser Kontakt

Diana Hirsch

Diana Troll

Hochschulverwaltung

Leiterin Marketing
E-Mail: diana.troll@srh.de
Telefon +49 365 773407-62
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben