Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise und Widerspruchmöglichkeiten finden Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Forschen, lehren, studieren – Kompetenzen auf internationaler Bühne stärken

ProfessorInnen, MitarbeiterInnen und Studierende der SRH Hochschule für Gesundheit stellen sich dem Trend der Internationalisierung.

Internationalisierung ist ein kontinuierlicher Prozess mit vielen Akteuren, der neben der Reputation besonders auf die Vernetzung zielt. Ein wichtiger Baustein, um dies realisieren zu können, ist das Erasmus+ -Programm. Mit der Teilnahme an diesem ermöglicht die Gesundheitshochschule Studierenden einen Studienaufenthalt in einem der interessanten Teilnehmerländer. Ein Auslandsaufenthalt erweitert die sozialen und kulturellen Kompetenzen und verbessert die Berufsaussichten. Für ProfessorInnen und MitarbeiterInnen ergeben sich durch internationale Forschungsprojekte, wissenschaftliche Vorträge auf internationalen Kongressen, Gastprofessuren oder Gastdozentur an Universitäten im Ausland erweiterte Möglichkeiten zum Wissensaustausch oder der Vernetzung.

Bisher haben bereits knapp 20 Studierende die Möglichkeit eines Auslandssemesters im Rahmen des Programmes wahrgenommen. „Es sind jedes Mal ganz besondere Momente“, erinnert sich Grete Junker, Studierende im Bachelorstudiengang Bildung und Förderung in der Kindheit. Sie war im Rahmen des Programmes in Edinburgh (Schottland) und hat dort ein Praktikum in einer Kindertagesstätte absolviert. Ihre Einschätzung teilt Sebastian Löber, Studierender im Masterstudiengang Psychische Gesundheit und Psychotherapie, und fügt hinzu „Das Erasmus+ Programm bietet einen leichten und einfachen Weg einen Studienplatz im Ausland zu bekommen. Zudem wird man durch Fördergelder unterstützt,so dass es auch für jeden mit wenigen finanziellen Ressourcen möglich ist, ein Auslandssemester zu starten.“

Um Sprachkompetenzen zu erweitern, nahmen Prof. Dr. Constanze Daubert, Professorin für Physiotherapie, und Prof. Dr. Karl-Heinz Stier, Professor für Therapiewissenschaften, an einem Business-English Kurs in Irland teil. Nach ihrer Rückkehr waren sich beide einig „Insgesamt überzeugt der Erasmus+ Business-English Kurs in Galway durch eine gute Qualität der Lehre, sowie durch ein hohes Maß an sozialen und kulturellen Angeboten.“

Prof. Dr. habil. Claudia Wahn, Studiengangsleiterin Logopädie, B. Sc., Professorin für Logopädische Therapiewissenschaften und Koordinatorin von Erasmus+, verbrachte im Frühjahr 2019 einige Zeit an der Partnerhochschule Åbo Akademi University Turku. „Erfolgt die Hochschullehre in Deutschland sehr in Einordnungen in Theorien, Modelle etc. und wird dann an Beispielen exemplarisch veranschaulicht, scheint es in Finnland umgekehrt“, so Prof. Dr. habil. Claudia Wahn. Dies unterstreicht den Mehrwert eines Auslandsaufenthalts abermals. Neue Perspektiven auf Didaktik und das jeweilige Studiengebiet konnte auch Prof. Dr. Stefanie Duchac, Professorin für Logopädie, während eines Forschungsaufenthaltes gewinnen. Im Rahmen Ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit lernte sie die japanische Kultur, den Umgang mit der Logopädie und das Wissenschaftsbild näher kennen. „Grundsätzlich ist die Logopädie / Sprachtherapie in Japan ganz anders im Wissenschaftssystem verankert als in Deutschland. Es findet deutlich mehr klinische Forschung als in Deutschland statt und die Forschungsthemen sind sehr innovativ und natürlich auch sehr technikfokussiert“, weiß sie zu berichten.

„Nichts entwickelt die Intelligenz wie das Reisen“, meinte der französische Schriftsteller Émile Zola einmal. Das Erasmus+ -Programm an der SRH Hochschule für Gesundheit bietet Interessenten die Möglichkeit Praxis, Theorie, Abenteuerlust und Wissenschaft miteinander zu verbinden. Gern können sich ProfessorInnen, MitarbeiterInnen und Studierende der SRH Hochschule für Gesundheit bei Prof. Dr. habil. Wahn melden, um mehr über dieses chancenreiche Programm zu erfahren.

Unser Kontakt

Claudia Wahn

Prof. Dr. habil. Claudia Wahn

Studiengangsleiterin

Logopädie, B. Sc. &
Gesundes Altern und Gerontologie M. A.,
Professorin für Logopädische Therapiewissenschaften;
Koordinatorin Erasmus+
E-Mail: claudia.wahn@srh.de
Campus Karlsruhe
Telefon +49 721 35453-30 E-Mail schreiben