Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Ewige Jugend war gestern - gesundes Altern ist heute

Demografische Entwicklung aktiv gestalten: Masterstudiengang „Gesundes Altern und Gerontologie“ der SRH Hochschule für Gesundheit Gera startet zum Wintersemester am Campus in Karlsruhe.

Demografische Entwicklung aktiv gestalten: Masterstudiengang „Gesundes Altern und Gerontologie“ der SRH Hochschule für Gesundheit Gera startet zum Wintersemester am Campus in Karlsruhe.

Die Lebenserwartung der Menschen in Deutschland steigt immer weiter an. Daraus ergibt sich eine Vielzahl großer Herausforderungen für die Gesellschaft. Viele ältere Menschen sind fitter denn je und nehmen aktiv am gesellschaftlichen Leben teil: Sie reisen, engagieren sich, nutzen neueste Technologien, bilden sich weiter und möchten sich möglichst lange in Gesellschaft, Beruf und Familie einbringen. Gleichzeitig nehmen aber auch chronische Erkrankungen, Mehrfacherkrankungen und Demenz zu. Es ist Aufgabe der Gesellschaft, sich diesen Herausforderungen zu stellen und Lösungen aufzuzeigen.

Hier knüpft der neue Masterstudiengang „Gesundes Altern und Gerontologie“ der SRH Hochschule für Gesundheit Gera an. Er verbindet den aktuellen Forschungsstand zum Alter und zum Altern mit der Frage nach dem gesunden Altern. Die Studenten lernen interdisziplinäre Ansätze und Möglichkeiten kennen, wie Gesundheit und Lebensqualität verbessert werden können. Sie lernen, Weiterbildungsangebote zu entwickeln, die spezifisch auf ältere Menschen abgestimmt sind. Es folgt eine intensive Auseinandersetzung mit neuen generationsübergreifenden Arbeits-, Wohn- und Lebensmodellen, die Bedürfnisse einer älter werdenden Bevölkerung berücksichtigen. In Unternehmen gewinnen Themen wie betriebliche Gesundheitsförderung, Sicherheit am Arbeitsplatz und eine aktive Vorbereitung auf den Ruhestand zunehmend an Bedeutung, sodass ausgebildete Fachkräfte Lösungen generieren müssen. Der Masterabschluss schafft die Voraussetzungen dafür. Außerdem entwickeln die Studierenden neue Angebote für lebenslanges Lernen und erarbeiten neue ethische Standards, die im Kontext des Alterns von zentraler Bedeutung sind.

Absolventen des Masterstudiengangs „Gesundes Altern und Gerontologie“ sind somit umfassend qualifiziert, um leitende Positionen in der Prävention, Beratung, Diagnostik oder Therapie zu übernehmen.

Die fachliche Qualität des Masterstudiengangs wurde durch die Akkreditierungsagentur für Studiengänge im Bereich Gesundheit und Soziales (AHPGS) bereits bestätigt. Das Studium startet erstmals zum kommenden Wintersemester am SRH Campus in Karlsruhe und ist berufsbegleitend möglich.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Unser Kontakt

Diana Hirsch

Diana Troll

Hochschulverwaltung

Leiterin Marketing
(Elternzeit)
E-Mail: diana.troll@srh.de
Telefon +49 365 773407-0
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben