Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise und Widerspruchmöglichkeiten finden Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Engagement für eine bewegte, gesündere Welt

Prof. Dr. habil. Michael Tiemann wurde in das Exekutivkomitee der International Sport and Culture Association (ISCA) gewählt.

„Die Wahl in das Exekutivkomitee der International Sport and Culture Association ehrt mich außerordentlich und ist zugleich eine große Verpflichung“, freut sich Prof. Dr. habil. Michael Tiemann, Professor für Sportwissenschaften an der SRH Hochschule für Gesundheit. Am 19. Oktober 2019 wurde er in Budapest auf der Generalversammlung der International Sport and Culture Association (ISCA) in deren Exekutivkomitee gewählt. Dieses ist das höchste Entscheidungsorgan der ISCA, das aus acht gewählten Mitgliedern und den Vorsitzenden der jeweiligen Kontinente besteht. Nominiert für diesen Posten wurde Prof. Dr. habil. Michael Tiemann vom Deutschen Turner-Bund (DTB), einer der Mitgliedsorganisationen der ISCA.

Die ISCA umfasst insgesamt über 230 Mitgliedsorganisationen und rund 40 Millionen Menschen aus über 80 Ländern aller Kontinente. Zentrales Ziel der ISCA ist die Förderung von Bewegung und körperlicher Aktivität aller Menschen weltweit. „In einer Zeit zunehmenden Bewegungsmangels und damit zusammenhängender Erkrankungen gilt es mehr denn je, Bewegungsräume zu schaffen und Maßnahmen zu initiieren, die möglichst viele Menschen in Bewegung bringen. Wer sich ausreichend bewegt, beugt vielen Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf- und Muskel-Skeletterkrankungen vor, verbessert sein Wohlbefinden und steigert seine Lebensqualität“, fährt Prof. Dr. habil. Michael Tiemann fort.

Als Gesundheitshochschule im Gesundheitskonzern ist das Streben nach einer gesünderen Gesellschaft ein wichtiger Teil der gesellschaftlichen Verantwortung der SRH Hochschule für Gesundheit. Prof. Dr. habil. Tiemann ist am Campus Leverkusen im Bachelorstudiengang Physiotherapie tätig. Er beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit Zusammenhängen zwischen körperlicher Aktivität und Gesundheit und promovierte 1995 (Dr. phil., summa cum laude) mit einer Dissertation zum Thema „Fitnesstraining als Gesundheitstraining“. Im Anschluss daran folgte eine langjährige Tätigkeit im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung in der Direktion der AOK NORDWEST in Dortmund sowie beim AOK-Bundesverband in Berlin. In diesen Funktionen war Prof. Dr. habil. Michael Tiemann unter anderem für die Entwicklung, Qualitätssicherung und Evaluation zielgruppenspezifischer Interventionen und Strategien zur bewegungsbezogenen Prävention und Gesundheitsförderung verantwortlich. Des Weiteren leitete er mehrere Forschungsprojekte zur Förderung der individuellen und der Öffentlichen Gesundheit (Public Health) sowie zur digitalen Prävention und Rehabilitationsnachsorge (u.a. von Rückenschmerzen). 2007 habilitierte er an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft über das Thema „Öffentliche Gesundheit und Gesundheitssport“. Neben seiner Professorentätigkeit engagiert sich Prof. Dr. habil. Tiemann ehrenamtlich im Deutscher Turner-Bund (DTB), den er unter anderem als Mitglied des wissenschaftlichen Beirates für Gesundheitssport seit vielen Jahren berät. Des Weiteren ist er Beisitzer im Vorstand des Deutschen Walking Instituts (DWI) und nun auch Mitglied des Exekutivkomitees der International Sport and Culture Association (ISCA).

Unser Kontakt

Michael Tiemann

Prof. Dr. habil. Michael Tiemann

Professor

für Sportwissenschaften,
Studiengang Physiotherapie, B. Sc.
E-Mail: michael.tiemann@srh.de
Campus Leverkusen
Telefon + 49 2171 74382-01
Telefax 02171 74382-00
E-Mail schreiben