Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise und Widerspruchmöglichkeiten finden Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Berufspraxis hautnah erleben

Zwei Kohorten aus dem ausbildungsintegrierenden Bachelorstudiengang Physiotherapie am Campus Karlsruhe besuchten im Rahmen einer Exkursion die Dialysestation des städtischen Klinikums Karlsruhe.

„Wir behalten von unsern Studien am Ende doch nur das, was wir praktisch anwenden“, wusste schon Johann Wolfgang von Goethe. Daher ist es nur konsequent, dass sich Prof. Dr. Rita Wittelsberger, Professorin für Therapiewissenschaften, gemeinsam mit zwei Kohorten des ausbildungsintegrierenden Bachelorstudiengangs Physiotherapie auf eine Exkursion ins Städtische Klinikum in Karlsruhe zur Besichtigung der Dialysestation begab.

Ziel des Ausfluges war, Praxis und Theorie miteinander zu verknüpfen, um so den Studierenden einen realitätsnahen Wissenszuwachs zu vermitteln, der nachhaltig wirkt. Unter der Leitung von Oberarzt Dr. med. Niklas Weber bekamen die Studierenden in einer 90-minütigen Führung Informationen über die Dialyse und Hämodialyse. Sie besichtigten Patientenzimmer und erhielten Erklärungen zu Dialysegeräten oder dem Einsatz eines Bettergometers. Im Anschluss ergab sich die Möglichkeit zum Dialog mit den PatientInnen sowie Dr. med. Niklas Weber.

Angesichts der hohen Zahl an PatientInnen mit eingeschränkter Nierenfunktion ergaben Studien, dass individuell dosierter Sport die körperliche Leistungsfähigkeit erhalten oder wiederherstellen kann. An dieser Stelle knüpft das Berufsbild des Physiotherapeuten an. Durch angeleitetes, qualitätsgesichertes und bewegungsförderndes Training kann das Leiden der Betroffenen merklich gelindert werden. Dieses Training kann speziell während der Dialyse eingesetzt werden. Somit beugt man potentiellen Motivationsproblemen der PatientInnen vor. Physiotherapeuten mit der Zusatzqualifikation „Nierensport“ finden in diesem Bereich eine Anstellung.

„Durch den Kontakt zum Oberarzt Dr. Niklas Weber, Facharzt für Innere Medizin/Nephrologie hatten die Studierenden aus dem 2. Und 4. Semester einen optimalen Einblick in die Behandlung und den Therapien von Nierenerkrankungen bekommen. Dadurch dass sowohl dem Oberarzt, als auch den dortigen Patienten alle möglichen Fragen gestellt werden konnten, war dies ein sehr gelungener Austausch, den wir sehr gerne in Form von Abschlussarbeiten intensivieren möchten“, freut sich Prof. Dr. Rita Wittelsberger, Professorin für Therapiewissenschaften an der SRH Hochschule für Gesundheit.

Unser Kontakt

Prof. Dr. Rita Wittelsberger

Professorin

im ausbildungsintegrierenden Studiengang Physiotherapie,
B.Sc.
Campus Karlsruhe
Telefon +49 721 35453-48 E-Mail schreiben