Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise und Widerspruchmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzseite.

News Detail

Aufklärungskampagne „schwere(s)los“

Prof. Dr. habil. Claudia Luck-Sikorski beteiligt sich an der Aufklärungskampagne der DAK zum Thema Adipositas.

Bild: Tobias Krone vom Artikel "Meerjungfrau schlägt Rollmops" s.u.

Nach der repräsentativen Forsa-Untersuchung im Auftrag der DAK glaubt die Mehrheit der Befragten, dass Fettleibige selbst schuld an den überflüssigen Pfunden und zu faul zum Abnehmen sind. Dabei ist Adipositas eine Volkskrankheit, die durch viele Faktoren entsteht. Um die verbreiteten Vorurteile gegenüber Betroffenen zu entkräften und eine neue Sicht auf das Thema Adipositas zu bieten, starteten die DAK-Gesundheit und die Johnson & Johnson Medical GmbH die Aufklärungskampagne „schwere(s)los“ als Wanderausstellung.

Die DAK-Gesundheit und Johnson & Johnson Medical Deutschland schrieben hierzu im Wintersemester 2015/16 einen Fotowettbewerb zum Thema Adipositas aus. Das Thema lautete, gewollt doppeldeutig, „schwere[s]los“. Studierende der Institutes of Design in Berlin, Hamburg und Düsseldorf waren aufgerufen, sich kreativ am Wettbewerb zu beteiligen.

Prof. Dr. Claudia Luck-Sikorski, Studiengangsleiterin im Masterstudiengang Psychische Gesundheit und Psychotherapie, gab den Studierenden zu Beginn des Wettbewerbs einen Einblick in das Thema sowie die Ursachen von Adipositas und sensibilisierte die Studierenden auch hinsichtlich der häufig sehr negativen Darstellung von Menschen mit Adipositas.

Es gingen eine Vielzahl hochwertiger Beiträge der drei Standorte ein und die Jury, zu der neben Prof. Dr. Claudia Luck-Sikorski (SRH Hochschule für Gesundheit Gera) noch Ingrid Fischbach (parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit), Charley Ann Schmutzler (Künstlerin), Esther Haase (Fotografin), Dr. Chima Abuba (Managing Director, Johnson & Johnson Medical GmbH Ethicon Deutschland) sowie Prof. Dr. Herbert Rebscher (Vorstandsvorsitzender der DAK-Gesundheit) gehörten, kam im Frühjahr zusammen, um die Preisträger zu küren.

Am 21.09.2016 wurde der Startschuss zur Wanderausstellung gegeben und die prämierten Werke auf einer Pressekonferenz in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Rahmen der Veranstaltung sprach auch Prof. Dr. Claudia Luck-Sikorski im Haus der Bundespressekonferenz.


Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in folgenden Veröffentlichungen:

Unser Kontakt

Diana Hirsch

Diana Troll

Hochschulverwaltung

Leiterin Marketing
(Elternzeit)
E-Mail: diana.troll@srh.de
Telefon +49 365 773407-0
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben