Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Auf Exkursion!

Studierende des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit (B. A.) der SRH Hochschule für Gesundheit profitieren von Beginn an vom praxisnahen Studium.

Auf Exkursion!

Studierende des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit (B. A.) der SRH Hochschule für Gesundheit profitieren von Beginn an vom praxisnahen Studium

Gera, 15.02.2018

Das neue Jahr begann für die Studierenden des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit (B. A.) mit interessanten Projekten und spannenden Einblicken in die berufliche Praxis der sozialen Arbeit. Gemeinsam mit Prof. Dr. Sandra Meusel, Professorin im Studiengang Soziale Arbeit an der Gesundheitshochschule der SRH, besuchten die Studierenden auf zahlreichen Exkursionen Praxispartner und vertieften dadurch erworbenes theoretisches Wissen.

So konnten sich die Studierenden im Rahmen von Exkursionen im Modul „Bildung, Erziehung und Sozialisation“ intensiv mit Konzepten der Bildung und Erziehung beschäftigen. Neben der theoretischen Auseinandersetzung beispielsweise mit der Reformpädagogik und deren Bedeutung für die Soziale Arbeit bestand die Möglichkeit unterschiedliche Einrichtungen kennenzulernen, die alternative Bildungskonzepte anbieten. Die Studiengruppe besuchte beispielsweise die Montessori-Schule in Jena, die Waldorfschule in Gera und die Integrative Kindertagesstätte der AWO in Gera sowie das dort angegliederte Elterncafé. Hier konnten sie mit den jeweiligen Leitungen sprechen, die Einrichtungen vor Ort anschauen und Interessantes zum jeweiligen Konzept erfahren. Darüber hinaus besuchten die Studierenden gemeinsam mit Prof. Dr. Meusel das Fröbelmuseum in Blankenburg. „Es ist wichtig, dass die Studierenden die einzelnen Bildungskonzepte vor Ort kennenlernen und sich durch diese Exkursionen einen Überblick über die Vielfalt sowie zu den Vor- und Nachteilen verschaffen. Gleichzeitig können sie sich eine eigene, persönliche Meinung zu den einzelnen Konzepten bilden“, so Prof. Dr. Meusel.

Zahlreiche weitere Stationen standen während der Exkursionen auf dem Programm. Immer ging es darum, moderne Methoden und Konzepte kennenzulernen, wie z. B. der Besuch der offenen Jugendarbeit im Jugendclub Hugo der AWO Jena-Weimar oder der Gemeinwesenarbeit des Stadtteilbüros Gera Lusan / Kindervereinigung e.V. Gera mit Stadtteilbegehung Gera Lusan. Bei einem Projekttag zum Thema „Erlebnispädagogik“ probierten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schließlich selbst aus und wandten das erworbene Wissen live an.

Soziale Arbeit muss auf sehr hohem fachlichem Niveau den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen in der Arbeit mit und für Menschen über deren gesamte Lebensspanne begegnen. Der Bachelorstudiengang Soziale Arbeit (B. A.) startete erstmals zum Wintersemester 2017. Die Absolventen werden für eine Tätigkeit in allen Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit, aber auch zum Beispiel im Bereich der Frühen Hilfen oder für die Leitung im Bereich Kindertagesstätten qualifiziert und können dort professionell tätig werden.

Bilder zum Artikel

Unser Kontakt

Diana Hirsch

Diana Troll

Hochschulverwaltung

Leiterin Marketing
E-Mail: diana.troll@srh.de
Telefon +49 365 773407-62
Telefax +49 365 773407-77
E-Mail schreiben