Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

News Detail

Forschung

Anschubfinanzierung erfolgreich beantragt

Interne Forschungsförderung der SRH Hochschule für Gesundheit für mehr Vernetzung.

„Seit dem Wintersemester 2013/2014 fördert die SRH Hochschule für Gesundheit mit der Anschubfinanzierung praxisnahe und vielseitige Forschungsprojekte. Bisher konnten wir 33 Forschungsprojekte aus allen Bereichen, von Psychologie über Therapie bis hin zur Pädagogik, unterstützen“, berichtet Prof. Dr. habil. Claudia Luck-Sikorski, Vizepräsidentin an der SRH Gesundheitshochschule.

So wurde konnten auch in diesem Jahr wieder neue Projekte eingereicht und bewilligt werden. In der zweiten Förderrunde erreichte die Jury diesmal ein Pilotprojekt von Prof. Dr. Bernhard Elsner, Prof. Dr. Björn Eichmann und Manuela Stähle, das sich zum Ziel gesetzt hat, unterschiedliche Fachbereiche innerhalb der SRH zu vernetzen.

Das Ziel der randomisierten kontrollierten Studie ist der Vergleich verschiedener Therapieansätze des Handkrafttrainings in Bezug auf die Auswirkungen auf Handkraft, Fingerkraft und Handkoordination. Zwei bekannte Methoden (Fingerboards und Handtrainer) aus dem Bereich des Klettersports sollen miteinander verglichen und deren Tauglichkeit im therapeutischen Alltag überprüft werden. 128 Probanden sollen in die Studie eingeschlossen werden. Diese erhalten über einen festen Zeitraum zwölf Therapieeinheiten in den jeweiligen Gruppen.

Durch den gemeinsamen Antrag des Masterstudiengangs Neurorehabilitation und des Bachelorstudiengangs Physiotherapie wird es so erstmalig möglich sein, eine interdisziplinäre Studie durchzuführen, die zudem in einer SRH Klinik - dem SRH Gesundheitszentrum Dobel aus dem Klinikverbund der SRH Gesundheitszentren Nordschwarzwald - umgesetzt wird.

Unser Kontakt

Prof. Dr. habil. Claudia Luck-Sikorski

Vizepräsidentin

Studiengangsleiterin Psychische Gesundheit und Psychotherapie, M. Sc.;
Professorin für Psychische Gesundheit und Psychotherapie;
Leitung Forschung
E-Mail: claudia.luck-sikorski@srh.de
Telefon +49 365 773407-45 E-Mail schreiben