Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Hochschule Hochschulteam Prof. Dr. Michael Tiemann, Professor
Michael Tiemann

Prof. Dr. habil.
Michael Tiemann

Professor

für Sportwissenschaften,
Studiengang Physiotherapie, B. Sc.

E-Mail: michael.tiemann@srh.de

Campus Leverkusen

Telefon: + 49 2171 74382-01

Telefax: 02171 74382-00

E-Mail schreiben

Kurzvita

Prof. Dr. habil. Michael Tiemann ist seit Januar 2016 Professor für Sportwissenschaften im ausbildungsintegrierenden Bachelorstudiengang Physiotherapie am Campus Leverkusen der SRH Hochschule für Gesundheit.

Nach dem Lehramtsstudium (Sekundarstufen II/I) der Fächer Sportwissenschaft, Sozialwissenschaften und Englisch an der Universität Bielefeld war Prof. Dr. habil Michael Tiemann als wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Institut für Sportwissenschaft tätig. Während dieser Zeit arbeitete er in einem Forschungsprojekt zur Gesundheitsförderung durch sportliche Aktivität mit und promovierte 1995 an der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft (Dr. phil., summa cum laude) mit einer Dissertation zum Thema „Fitnesstraining als Gesundheitstraining“.

Im Anschluss daran folgte eine langjährige Tätigkeit im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung in der Direktion der AOK NORDWEST in Dortmund sowie beim AOK-Bundesverband in Berlin. In diesen Funktionen war Prof. Dr. habil Michael Tiemann unter anderem für die Entwicklung, Qualitätssicherung und Evaluation zielgruppenspezifischer Interventionen und Strategien zur bewegungsbezogenen Prävention und Gesundheitsförderung verantwortlich. Des Weiteren leitete er mehrere Forschungsprojekte zur Förderung der individuellen und der Öffentlichen Gesundheit (Public Health) sowie zur digitalen Prävention und Rehabilitationsnachsorge (u.a. von Rückenschmerzen).

Neben seiner Tätigkeit bei der AOK war Prof. Dr. habil Michael Tiemann als Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten (Bielefeld, Frankfurt am Main, Leipzig, Karlsruhe) sowie außeruniversitären Einrichtungen (u.a. Verband Physikalische Therapie) tätig.

2007 habilitierte Prof. Dr. habil Michael Tiemann in der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Karlsruhe (TH) mit einer Schrift zum Thema „Öffentliche Gesundheit und Gesundheitssport“ und wurde zum Privatdozenten ernannt (Erteilung der venia legendi für das Fach Sportwissenschaft). 2012 folgte die Ernennung zum außerplanmäßigen Professor am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Seit 2018 ist Prof. Dr. habil Michael Tiemann Beisitzer im Vorstand des Deutschen Walking Instituts (DWI).

E-Mail: michael.tiemann@srh.de

Förderungen und Auszeichnungen

  • 2011: Innovationspreis der Financial Times Deutschland im Rahmen des Wettbewerbs „Ideenpark Gesundheitswirtschaft 2011“ für das Projekt „Öffentliche Gesundheit und Gesundheitssport“
  • 2000: Wissenschaftspreis der Confédération Européenne Sport Santé (CESS)
  • 1995: Dissertationspreis der Westfälisch-Lippischen Universitätsgesellschaft
  • 1991 - 1993: Promotionsförderung durch die Studienstiftung des deutschen Volkes

Forschung

Forschungsschwerpunkte:

  • Körperlich-sportliche Aktivität und Öffentliche Gesundheit/Public Health
  • Entwicklung, Qualitätssicherung und Evaluation zielgruppen-/indikationsspezifischer Gesundheitssportprogramme
  • Digitale Prävention und Rehabilitation (insbesondere von chronischen Rückenschmerzen)
  • Förderung von Gesundheitsressourcen und Gesundheitskompetenz/Health Literacy
  • Gesundheitsförderung in Lebenswelten
  • Gesundheitsmanagement und Gesundheitssysteme 

Mitgliedschaften

  • Kommission Gesundheit der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft
  • AG „Bewegungsförderung im Alltag“ des Bundesministeriums für Gesundheit
  • Expertengremium des Deutschen Olympischen Sportbundes
  • wissenschaftlicher Beirat des Deutschen Turner-Bundes
  • Scientific Advisory Board des Projekts „SMARTACT“ der Universität Konstanz

uvm.