Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise und Widerspruchmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzseite.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hochschule Hochschulteam Prof. Dr. Latoszek, Professor

Prof. Dr.
Benjamin Barsties von Latoszek

Professor

Studiengang Logopädie, B.Sc.

Campus Düsseldorf

E-Mail schreiben

Kurzvita

Prof. Dr. Benjamin Barsties v. Latoszek ist Logopäde und Medizinwissenschaftler (Doctor of Medical Sciences, PhD) für den Fachbereich Stimme. An der SRH Hochschule für Gesundheit in Düsseldorf ist er im Fachbereich Logopädie, Schwerpunkt Stimme, seit Mai 2019 als Vertretungsprofessor tätig.

Er studierte an der Zuyd University of Applied Sciences in Heerlen (NED) und beendete 2011 sein Studium mit dem Bachelor of Health im Fachbereich Logopädie. Sein Prämasterstudium für Clinical Language, Speech and Hearing Sciences schloss er an der University of Utrecht (NED) 2013 ab. In 2017 beendete er sein Promotionsstudium (Doctor of Medical Sciences) an der University of Antwerp (BEL) unter der Begleitung von Prof. Dr. Marc De Bodt, Prof. Dr. Youri Maryn und Prof. Dr. Ellen Gerrits.

Prof. Dr. Benjamin Barsties v. Latoszek hat sein Diplom für Didactics in Higher Professional Education an der University of Utrecht, Centre for Education and Learning: Education & Training 2013 absolviert. Lehrtätigkeiten im Bereich Stimme folgten z.B. an HU University of Applied Sciences in Utrecht (NED), HAN University of Applied Sciences in Nijmegen (NED) Hochschule Fresenius in Hamburg und der LMU in München.

Seine fachlichen Schwerpunkte sind Diagnostik, Therapie und Prävention von Stimmstörungen. Er ist aktiv zu diesen Themen mit Vortrags- und Kongresspräsenz, internationalen und nationalen Publikationen und einem Netzwerk von nationalen und internationalen Wissenschaftlern. Ebenfalls ist er klinisch tätig, gibt Seminare und bietet wissenschaftliche Expertisen als Berater sowie arbeitet er als Gutachter und Gastherausgeber für Fachzeitschriften.

E-Mail: benjamin.latoszek@srh.de

Forschungsschwerpunkte

  • Relationen interner Faktoren auf die Messbarkeit der Stimme (z.B. Körpergröße, Gewicht und Fettgehalt)
  • Entwicklung neuer Therapiemethoden zur Behandlung von Stimmstörungen z.B. Novafon Local Vibration Voice Therapy
  • Objektive Messbarkeit der Behauchtheit der Stimme mit dem neuen Messparameter Acoustic Breathiness Index und der objektiven Messbarkeit der Rauigkeit der Stimme
  • Mitentwicklung vom Acoustic Voice Quality Index
  • Cross-Lingualität standardisierter Fragebögen wie z.B. der Voice Handicap Index adaptiert an die Gesangsstimme und der Vocal Fatigue Index
  • Kriterienerhebung und statistische Anwendbarkeit zur Zuverlässigkeit der auditiv-perzeptiven Beurteilung von Stimmqualität