Diese Website nutzt Cookies. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Hochschule Hochschulteam Prof. Dr. habil. Michael Kretzschmar, Professor

Prof. Dr. habil.
Michael Kretzschmar

Professor

für Versorgungsforschung

Campus Gera

Telefon: +49 365 77340-0

E-Mail schreiben

Kurzvita

Prof. Dr. habil. Michael Kretzschmar ist seit 01. Januar 2019 Professor für Versorgungsforschung an der SRH Hochschule für Gesundheit.

Nach seinem Studium Humanmedizin an der Friedrich-Schiller Universität Jena schloss er auch seine Promotion zum Dr. med. im Anschluss 1987 erfolgreich ab.

In der Folge ließ er sich zum Facharzt für Pharmakologie und Toxikologie ausbilden. 1990 war er als Gastwissenschaftler am Physiologischen Institut der Universität Kuopio (Finnland) tätig. 1992 bis 1993 habilitierte Prof. Dr. habil. Michael Kretschmar an der FSU in Jena im Fach Pharmakologie und Toxikologie.

Er wurde Forschungsbeauftragter der Klinik für Anästhesiologie der FSU Jena und baute die Abteilung für Experimentelle Anästhesiologie auf.

In den Jahren von 1995 bis 2004 war er als Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie sowie als Abteilungsleiter der Anästhesie und als Stellvertreter des Chefarztes der Klinik für Anästhesiologie/ Intensivtherapie am SRH Wald-Klinikum Gera gGmbH beschäftigt.

Im Anschluss wechselte er an das Klinikum Altenburger Land GmbH und wurde Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivtherapie und spezielle Schmerzmedizin.

Seit 2011 arbeitet er als Chefarzt im Zentrum für Schmerz- und Palliativmedizin am SRH Wald-Klinikum Gera gGmbH.

Wissenschaftliche Preise:

  • 2001 Günther-Schlag-Preis des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Experimentelle und Klinische Traumatologie Wien für „Untersuchungen zum Syntheseort von Procalcitonin unter Nutzung der Lebervenenkathetertechnik“
  • 2014 St. Jude Medical Wissenschaftspreis für „Neuromodulation bei chronischem Schmerz und Erwerbsleben – was bestimmt die Lebensqualität?

E-Mail: michael.kretzschmar@srh.de

Forschung

Forschungsprojekte:

  • Prodegy I (Beobachtungsstudie zur Bewertung des Prodegy-Neuromodulationssystems zur Behandlung des FBSS oder chronisch behandlungsrefraktärer Schmerzen an Rumpf und Gliedmaßen) - Internationale Multicenterstudie
  • DELIVERY (Randomized, ControlleD, Single Blind, ProcpEctive, MuLtIcenter Study Evaluating Anatomic vErsus TaRgeted Lead Placement for BurstDR TherapY During the Trial Evaluation Period) - Internationale Multicenterstudie
  • CDR 800 Prodegy MRI PMCF (Post-Market Study Evaluating MR Conditional Neuromodulation Systems) - Internationale Multicenterstudie

Publikationen