Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Hochschule Hochschulteam Dipl. Soz. Päd. Annette Rustemeier-Holtwick, Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Annette Rustemeier-Holtwick

Annette Rustemeier-Holtwick

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

im ausbildungsintegrierenden Bachelorstudiengang Logopädie

E-Mail: annette.rustemeier-holtwick@srh.de

Campus Düsseldorf

Telefon: +49 152 337 525-94

E-Mail schreiben

Kurzvita

Annette Rustemeier-Holtwick, Gesundheits- und Krankenpflegerin und Dipl. Sozialpädagogin, ist seit dem 01. Juli 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Anteilen in den Studiengängen B. Sc. Logopädie, B. A. Medizinpädagogik und B. Sc. Pflege sowie ausgewählten Forschungsprojekten.

Schwerpunkte in der Lehre liegen in dem Studiengang B. Sc. Logopädie in den methodischen Modulen (M 23 Wissenschaftliches Arbeiten II und M 24 Evidence-based-Medicine und Anwendung von Forschungsmethoden in der Logopädie) sowie in Grundlagen des Gesundheitssystems (M 26 Gesundheitssysteme und -politik, Berufsrecht und Recht der Sozialleistungssysteme). In dem Studiengang B.A. Medizinpädagogik liegt der Schwerpunkt in den pädagogischen Modulen Erziehungswissenschaft und Fachdidaktik (M 4 Erziehungswissenschaft, M 8 Fachdidaktik I und M 10 Fachdidaktik II) sowie in dem Studiengang B. Sc. Pflege in den Methoden (Modul I.2 Der diagnostische Prozess) und den Studienschwerpunkten A.II Critical Care, B Anleitung und Beratung und C Steuerung von Fällen und Prozessen.

Sie wirkte 2011-2014 in dem Forschungsprojekt Flexicare 50+ - Flexibles und Demografie-sensibles Lernen in der Pflege mit. Gegenstand war die Bereitstellung und Erprobung online-gestützter und mobiler Lernszenarien und Communities für Beschäftigte der Altersgruppe 50+ in der stationären Pflege. Dieses Vorhaben wurde aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfond der Europäischen Union gefördert.

Von 1995 bis 2010 war sie Leiterin einer Bildungseinrichtung mit den Aufgabenbereichen Konzeption, fachliche Steuerung und Unterrichten in den Bereichen Ausbildung in der Altenpflege, Weiterbildung in der Pflege sowie Akquirierung und verantwortliche Durchführung ausgewählter pflegewissenschaftlicher Projekte. In dem Zeitraum entwickelte und implementierte sie pflegewissenschaftlich fundierten Konzepten für verschiedene Träger.

annette.rustemeier-holtwick@srh.de