Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise und Widerspruchmöglichkeiten finden Sie in unserer Datenschutzseite.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Forschung Aktuelle Forschungsprojekte Neuromythen – Wie verbreitet sind Fehlvorstellungen über das Gehirn unter Studierenden und Lehrenden? Teil 2

Neuromythen – Wie verbreitet sind Fehlvorstellungen über das Gehirn unter Studierenden und Lehrenden? Teil 2

Prof. Dr. Hiltraut Paridon, Projektleitung
  • ProjektleiterIn: Prof. Dr. Hiltraut Paridon

Deutsches Abstract:

Ziel des Projektes ist es, die Verbreitung von Neuromythen unter Lehrenden und Studierenden zu untersuchen, aufzubereiten und richtig zu stellen. Im Teil 1 des beantragten Projekts wurde eine deutsche Variante eines Fragebogens zu Neuromythen erstellt und pilotiert. Hierzu wurden existierende englische Fragebögen recherchiert, ins Deutsche übersetzt (deutsche Psychologin mit 1. Staatsexamen in Englisch) und von einem native speaker (australischer Psychologe) zurück übersetzt. Abweichungen wurden von den Übersetzern diskutiert und Formulierungen entsprechend angepasst. Danach wurde die Pilotversion 36 Studierenden der SRH Hochschule vorgegeben. Es wird deutlich, dass auch in der Pilotgruppe Neuromythen verbreitet sind. Der geplante zweite Teil des Projekts soll die Daten auf eine breitere Basis stellen. Der Fragebogen soll in einer Online-Variante erstellt werden, so dass die Verbreitung von Neuromythen in einer größeren Stichprobe untersucht werden kann. Die Ergebnisse sollen auf einer Tagung vorgestellt werden (voraussichtlich: Tagung der deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik in Leipzig). Weiterführend können Artikel und Informationsmaterialien erstellt werden, die dann helfen, typische Fehlvorstellungen über die Funktionsweise des Gehirns darzustellen und richtig zu stellen.


Laufzeit: Oktober 2018 - April 2019

Kontakt: Prof. Dr. Hiltraut Paridon, Hiltraut.pridon@srh.de

Studiengang: Medizinpädagogik, Master of Arts (M. A.)

Finanzierung: Interne Forschungsförderung