Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Forschung Aktuelle Forschungsprojekte Lymphödem und Lipödem

Psychische Belastungen und Krankheitsverlauf bei Menschen mit Lymphödem und Lipödem, Chronisch venöser Insuffizienz (CVI), Adipositas und deren Mischformen - Psychological burden of lymphedema

Prof. Dr. habil. Claudia Luck-Sikorski, Prof. Dr. Constance Daubert, Projektleitung

Deutsches Abstract:

Lymphödem und Lipödem sind häufige chronische Erkrankungen, die mit einer hohen psychischen und physischen Belastung für die Betroffenen einhergehen (Schubert & Viethen, 2016; Flaggl, Döller & Apich, 2006; Jager, Döller & Roth, 2006; McWayne & Heiney, 2005; Williams, Moffatt & Franks, 2004).

Bislang gibt es jedoch keine systematischen Untersuchen zur den Belastungen, die Menschen mit Lymphöden, Lipödem, CVI und deren Mischformen erleben. Im Rahmen einer quantitativen Befragung werden online Betroffene befragt. Es kommen hierbei Fragebögen zum Belastungserleben ebenso wie zur wahrgenommenen Stigmatisierung zum Einsatz. Geplant ist, das Pilot-Projekt in größerem Umfang auch qualitativ weiter fortzuführen.

Die Ergebnisse stellen den überhaupt ersten krankheitsbilderübergreifenden Überblick zum Thema Psyche und Lip-/Lymphödem/CVI/Adipositaslymphödem dar. Sie dienen der Dokumentation der psychischen Belastungen und des Versorgungsalltags von betroffenen Patienten. Die Ergebnisse der Studie können Leistungserbringer und Fachgesellschaft bei der Argumentation gegenüber Kostenträgern unterstützen und die Forderung nach Handlungsbedarf stützen.


Laufzeit: 01.12.2017-31.12.2018

Kontakt: Prof. Dr. Constance Daubert, constance.daubert@srh.de 

Studiengänge: Psychische Gesundheit und Psychotherapie, Master of Science und Physiotherapie, Bachelor of Science, ausbildungsintegrierend

Finanzierung: Deutsche Lymphselbsthilfe e.V.

Förderungsvolumen: 2.000 Euro