Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Forschung Aktuelle Forschungsprojekte Gesundheitsinformationen

Nutzertestung von Gesundheitsinformationen - Review of consumer health information by lay persons

Sylvia Sänger
Prof. Dr. Sylvia Sänger, Projektleitung

Deutsches Abstract:

Hintergrund: Zu den Aufgaben des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) gehört nach §139a Abs. 3 SGB V auch die Bereitstellung von evidenzbasierten Gesundheitsinformationen für Bürgerinnen und Bürger. Diese Informationen sind auf der Plattform www.gesundheitsinformation.de verfügbar. Gesundheitsinformationen sollen das Wissen der Bürgerinnen und Bürger zu Gesundheitsfragen verbessern und ihnen eine aktive und informierte Entscheidung ermöglichen. Dies gelingt jedoch nur, wenn die Informationen für Bürgerinnen und Bürger auch verständlich sind. In Testungen mit Laien soll dies überprüft werden.

Methodik: Zur Überprüfung der Verständlichkeit der Gesundheitsinformationen wurde eine Nutzertestung mit Bürgerinnen und Bürgern aus Gera und dem Einzugsgebiet von Gera durchgeführt. Die Rekrutierung erfolgte durch Informationsflyer, Aushänge und persönliche Ansprache. Die Testteilnehmer erhielten die zu testenden Informationen und nahmen im häuslichen Umfeld eine Bewertung auf einem Fragebogen vor. Anschließend wurden leitfadengestützte Einzelinterviews durchgeführt und transkribiert. Die Nutzertestung soll Aufschluss geben über die Verständlichkeit der Informationen und der statistischen Angaben im Text, über die Struktur und den Umfang der Information sowie über die Eignung der unterschiedlichen Informationen zur Unterstützung der Arzt-Patienten-Kommunikation und Entscheidungsfindung. Über die soziodemografischen Angaben der Testteilnehmer, die Ergebnisse der Fragebögen und die transkribierten Einzelinterviews wurde jeweils ein Kurzbericht angefertigt und an das IQWiG versandt. Dieser bildet die Grundlage zur Überarbeitung der Information, die dann anschließend im Portal www.gesundheitsinformation.de  veröffentlicht wird. Im Mai 2018 ist ein zusammenfassender Abschlussbericht über alle Testungen zu erstellen.

Ergebnisse: Bisher wurden die folgenden Informationen getestet:

  • „Warum wird eine Untersuchung der Bauchschlagader angeboten?“
  • Ständiger Husten und Atemnot sind nicht normal (COPD)
  • Keine falsche Scham bei Kopfläusen
  • Seborrhoisches Ekzem
  • Welche Mittel helfen beim seborrhoischen Ekzem?

Laufzeit: 01.06.2016-31.05.2018

Kontakt: Prof. Dr. Sylvia Sänger, sylvia.saenger@srh.de 

Studiengang: Medizinpädagogik, Master of Arts

Finanzierung: Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen IQWiG

Förderungsvolumen: 6.270 Euro